Ein buntes Programm für Jung und Alt Image 1

Ein buntes Programm für Jung und Alt

Aus der Schlachtfestküche frisch auf den Tisch. ARCHIVFOTO: SON

Die Herbstzeit ist gekommen und damit auch die Zeit der Schlachtfeste. Leider mussten diese im letzten Jahr wegen der Corona Pandemie ausfallen. So auch in Stetten. Der Musikverein Stetten möchte das Fest aber in diesem Jahr seinen Gästen nicht vorenthalten. 

STETTEN - Am kommenden Wochenende, Freitag, 1. Oktober, Samstag, 2. Oktober und Sonntag, 3. Oktober, ist es soweit. Der Musikverein lädt zu seinem traditionellen Schlachtfest auf dem Festplatz in Stetten ein. Auf die Gäste wartet, wie bei den vergangenen Schlachtfesten, wieder ein abwechslungsreiches musikalisches Programm für Jung und Alt und deftige Speisen.

„Wir versuchen ein weitgehend gewohntes Schlachtfest zu veranstalten, so wie in den Jahren vor Corona bekannt und wir freuen uns schon sehr darauf,“ sagt Holger Seemüller der Schriftführer des Vereins.

„Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit unserer Gäste und Helfer an erster Stelle, weshalb wir uns im Vorfeld sehr viele Gedanken gemacht haben, wie wir das Fest sicher gestalten können ohne auf Festzeltatmosphäre verzichten zu müssen. Wir hoffen dabei natürlich auch auf das Verständnis unserer Gäste, etwa dass ein Einlass ins Zelt nur nach den 3 G-Regel-Genesen-Geimpft-Getestet - möglich ist und das auch kontrolliert wird“. Zudem muss auch ein Mund-Nasenschutz getragen werden, solange man sich nicht am Tisch befindet.

Gute Laune herrscht bei der Dirndlparty. ARCHIVFOTO: SONJA NIEDERER
Gute Laune herrscht bei der Dirndlparty. ARCHIVFOTO: SONJA NIEDERER

„Da dies zwischenzeitlich aber ja schon fast in Fleisch und Blut übergegangen ist, denken wir, dass wir alle zusammen wieder ein schönes Fest haben können,“ so Seemüller.

Zum Auftakt des Schlachtfestes am Freitag, 1. Oktober, wird DJ Boa mit seiner XXL-Next Generation-Party für Musik und Party vor allem für die jüngere Generation sorgen. Neonsticks, Chatwall, CO2-Jets und eine gute bestückte Cocktail-Bar warten auf die Gäste. Einlass ist für alle über 16-jährigen um 20 Uhr.

Zünftig geht es am Samstag, 2. Oktober, weiter. Da ist zur Dirndlparty eingeladen. Ab 20 Uhr werden die Albkracher aufspielen und bei der von der Band dargebotenen Mischung aus Alpenrock, Volksmusik und Chartshits hält es bestimmt keinen lange auf den Sitzen und ausgelassenes Mitfeiern und Mittanzen ist erwünscht.

Ebenso erwünscht sind viele Jungs und Mädels in Tracht, um dem Ganzen das passende Alpenländische Ambiente zu verleihen. Dirndlrock und Partywahnsinn, der Name ist Programm. Mit ihrem Mix aus Alpenrock, Volksmusik und Charthits sorgt die Band aus Süddeutschland stets für eine Knaller-Party – ganz zur Freude der Gäste und der Veranstalter.

Seit mehr als fünf Jahren entfachen die acht Musiker bei jedem ihrer Auftritte eine Mischung aus Festzeltgaudi, Rockkonzertfeeling und Ballermann-Atmosphäre mit Suchtpotenzial.

Aber die ALBKRACHER sind mehr als nur eine Coverband in Tracht. Ihr Markenzeichen: auf ihre Besetzung mit Bläsersatz zugeschnittene, handgemachte Musik auf top Niveau und zu 100 Prozent live gespielt. Das Ergebnis: der typische ALBKRACHER-Sound. son