In Hergensweiler daheim. Weltweit zuhause Image 1

In Hergensweiler daheim. Weltweit zuhause

rose plastic in Hergensweiler entwickelt, produziert und vertreibt seit über sechs Jahrzehnten Kunststoffkoffer, Kunststoffhülsen, Kunststoffboxen und Kunststoffkassetten für Industrie, Handel und Gewerbe. Bei Werkzeugverpackungen aus Kunststoff ist rose plastic weltweit marktführend. FOTOS: ROSE PLASTIC

„Verpackungen sind unsere Leidenschaft“ Dieser Satz ist auf der Homepage von rose plastic zu lesen. Und er macht deutlich, um was es bei dem Unternehmen geht. Seit über sechs Jahrzehnten werden am Hauptsitz des Unternehmens in Hergensweiler Kunststoffkoffer, Kunststoffhülsen, Kunststoffboxen und Kunststoffkassetten für Industrie, Handel und Gewerbe entwickelt, produziert und vertrieben. Bei Werkzeugverpackungen aus Kunststoff ist rose plastic weltweit marktführend. Hergestellt werden die Kunststoffverpackungen im Spritzguss- und im Hohlkörperblasverfahren.

HERGENSWEILER - 1953 in Berlin von Ernst Rösler gegründet, ist rose plastic im Laufe der Jahre zu einem global agierenden Konzern gewachsen. Heute beschäftigt das Unternehmen weltweit rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit Anfang 2014 wird die roseplastic-Gruppe in dritter Generation von Thiemo Rösler geführt. Mit seinem Stammsitz in Hergensweiler, Werken in den USA, Brasilien, China und Indien sowie Vertriebsniederlassungen in Frankreich, Spanien, Italien, England und Südkorea ist das Unternehmen international aufgestellt.

2012 gründete rose plastic eine hundertprozentige Tochtergesellschaft. Die rose plastic medical packaging GmbH spezialisiert sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Primär- und Sekundärverpackungslösungen für die Bereiche Medizintechnik, Dental, Healthcare und Labor.

Nachhaltig denken und handeln

Kunststoffverpackungen werden oft kritisch betrachtet. Bei rose plastic setzt man sich daher ganz bewusst mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander. Hier stellt sich das Unternehmen gleich auf mehrere Säulen. Neben cleverem Produktdesign setzt rose plastic auf effiziente Prozesse oder den Einsatz und die Erzeugung von Ökostrom.

rose plastic ist zum Beispiel seit 2011 nach dem Umweltmanagementsystem ISO 14001 zertifiziert. Außerdem Mitglied im Umweltpakt Bayern, um sich mit anderen Unternehmen auszutauschen und zu messen. Strom fließt bei rose plastic überwiegend aus erneuerbaren Quellen und durch eine 350 kWp Solaranlage arbeitet das Unternehmen am Standort Deutschland nahezu CO2-neutral. Abwärme aus der Produktion wird genutzt, um die Bürogebäude zu beheizen. Schon seit Jahrzehnten werden bei rose plastic die Produktionsabfälle gesammelt, um diese wiederverwerten zu können. Dieser Prozess wurde mittlerweile soweit optimiert, dass die interne Recycling Quote bei fast 100 Prozent liegt.

Einen weiteren Schritt geht rose plastic mit der Verwendung von PCR für die Herstellung seiner Verpackungen. Der Ausgangs-Rohstoff dafür ist sogenanntes Post-Consumer-Rezyklat (PCR). Es besteht aus Verpackungsabfällen, die vom Endverbraucher über den Gelben Sack oder den Pfandautomaten in den Recycling-Kreislauf gelangt sind. Durch den Einsatz von PCR kann der Einsatz fossiler Ressourcen reduziert und Plastikmüll vermieden werden.



„Verpackungen sind unsere Leidenschaft“



Dass kreislauffähige Kunststoffverpackungen möglich sind, hat rose plastic unlängst in einem gemeinsamen Projekt mit seinem Kunden, der Adolf Würth GmbH & Co. KG, bewiesen. Würth verpackt einen Teil seiner Produkte in PCR-Verpackungen von rose plastic.

Das Unternehmen ist immer auf der Suche nach weiteren Ideen und Möglichkeiten, Ressourcen zu schonen. Schließlich ist Nachhaltigkeit ein fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie von rose plastic. S.Brack
   

Kontakt

rose plastic AG
Rupolzer Straße 53
88138 Hergensweiler/Lindau
Tel.: +49 8388 9200-0
Fax: +49 8388 9200-555
E-Mail: info@rose-plastic.de
www.rose-plastic.de