Vom Taxibetrieb zum Reiseanbieter und KLINICAR-Service Image 1

Reisebüro Schüle in Isny: Vom Taxibetrieb zum Reiseanbieter und KLINICAR-Service

 

(v. links): Fahrer Alfred Rief, Disponent Marc Kitzelmann, KliniCar Disponent Helmut Heldt, Alessa Hafner, Nico Schüle, sehr beliebter und langjähriger Busfahrer Gustl Abler, Irmela und Konrad Schüle. FOTOS: CARMEN NOTZ

Seit Bruno und Herta Schüle 1960 mit einem Taxidienst und Schulbusfahrten in Isny angefangen haben, ist der Betrieb Schüle Reisen ständig gewachsen, hat sich stets weiterentwickelt und den Kundenwünschen angepasst. Dazu gehören in erster Linie die Busfahrten zu Fußballspielen der Bundesliga in München, Stuttgart und anderen Stadien. Dieser „rote Faden“ ist bis heute (vor Corona) eines der bekanntesten Angebote im breiten SchüleReisen-Spektrum.

ISNY  – Rund 250.000 Fußballfans genossen bereits diese Fahrten zu Heimspielen des FC Bayern. Zudem bietet Schüle auch Reisen zu sämtlichen Sport- und Musikevents an. Der erste neue eigene Setra-Bus S 110 mit 47 Sitzplätzen wurde 1971 genau vor 50 Jahren angeschafft. 1978 kam der erste „Luxus-Liner“ mit Toilette im Bus dazu. Inzwischen hat Schüle sechs Fernreisebusse mit sehr guter Ausstattung und ein Reiseangebot in viele Länder Europas. Natürlich werden nach wie vor Schulbus-. und Linienverkehr bedient.


Familie Schüle ist für vielerlei Fahrdienste bestens und zukunftsorientiert aufgestellt


Zentraler Firmensitz und neue Omnibus-Halle

Seit 1973 hat Schüle Reisen den attraktiven Firmensitz in der Bahnhofstraße 50, gleich am Eingang der Stadt, wo das Schüle-Reiseteam kompetent und freundlich auf alle Kundenwünsche eingeht. Nicht nur das ReiseAngebot hat sich ständig erweitert und verbessert, Firmeninhaber Bruno Schüle, wie auch ab 1989 sein Sohn Konrad haben stets zukunftsorientiert agiert und den Betrieb nach vorne gebracht und dadurch auch Arbeitsplätze geschaffen. So gab es einige Jahre lang auch eine Schüle-Reisen-Geschäftsstelle in Ravensburg und Wangen. 1990 konnte die neue Omnibus-Halle im Rangenbergweg 39 eingeweiht werden.

Schüle konzipiert ersten Mietwagen als Liegend-Fahrzeug

Genau vor 30 Jahren hat Konrad Schüle vorausschauend das zweite Standbein regelrecht eigenhändig konzipiert und bauen lassen. Da immer mehr nach Krankenfahrten gefragt wurde, hat er selbst einen Mietwagen so umgebaut, dass man liegende Patienten und Rollstuhlfahrer bequem fahren und vor allem gut und sicher „ein- und ausladen“ konnte. 1991 gründete Konrad Schüle die Firma KLINICAR mit behindertengerechten Fahrzeugen, sitzend, rollstuhlgerecht und liegend. Mit diesem Angebot war Familie Schüle zunächst „Marktführer“ in der Region Allgäu-Oberschwaben. Das Taxiunternehmen wurde 1990 verkauft, Konrad Schüle, seine Frau Irmela, Sohn Nico und ihr Schüle-Team konzentrierten sich auf Fernreisen, Linienbusbetrieb, Krankenfahrten und die Erweiterung der Geschäftsräume mit Hallen im Industriegebiet Isny. Inzwischen arbeiten für das SchüleUnternehmen 40 bis 50 Angestellte, darunter Berufskraftfahrer mit viel Erfahrung, Technische Leiter, KFZ-Mechaniker, Reisefachleute und zwei Disponenten für den Bus- sowie den KLINICAR-Betrieb.

Verlängerte Werkbank in Kooperation mit Dethleffs

Im Jahr 2008 gab es einen weiteren Meilenstein in der Firmengeschichte: Die Eröffnung der neuen Werkhalle im Schwarzen-Grat-Weg 6. Bereits seit 1989 kooperierte Schüle unter dem Namen „Verlängerte Werkbank“ mit der weltweit bekannten Isnyer Firma Dethleffs. Dazu gehören Chassis-Arbeiten, Montage von Standheizungen und Felgen sowie Schürzenfertigung an Wohnmobilen und Campern. Hier sind ca. 20 Mitarbeiter beschäftigt. „Mit dieser gut ausgestatteten Werkstatt können wir auch Wartung und kleinere Reparaturen an eigenen Fahrzeugen selbst machen“, sagt Konrad Schüle. 2013 erweiterte die Firma Schüle ihr Unternehmen mit dem Kauf einer weiteren Gewerbehalle in Maierhöfen. Im Jahr 2019 wurde der zweite größere Firmensitz im Schwarzen-Grat-Weg 5 fertig gestellt. Dieser Neubau beinhaltet ein Bürogebäude, sowie eine Abstellhalle für Busse und Fertigungsarbeiten der Firma Dethleffs.

Familie Schüle und viele langjährige, erfahrene und kompetente Mitarbeiter haben in sechs Jahrzehnten etwas aufgebaut, das Bestand und Zukunft hat: Als Isnyer Familienunternehmen bieten sie vielen Kunden ein perfektes Angebot. Die einen genießen schöne Reisen mit bestens ausgestatteten Omnibussen und vielen neuen Eindrücken, Fußballfreunde kommen voll auf ihre Kosten und wieder sicher nach Hause, kranke und behinderte Menschen fahren mit KLINICAR angenehm und bequem zu medizinischen Anwendungen.

„Kundenzufriedenheit, Profis am Steuer, Fachleute an der Werkbank und ein gut eingespieltes Dispo- und BüroTeam sind uns genauso wichtig, wie ein gut aufgestellter, moderner Fuhrpark, um ganz individuell auf alle Anforderungen eingehen zu können“, sind sich Konrad, Irmela und Nico Schüle einig. Mit Herzblut und Leidenschaft setzen sie sich für Mobilitätsangebote ein, und mit Allgäuer Bodenständigkeit haben sie für sich und die Region ein modernes Unternehmensprofil geschaffen.

60 Jahre Schüle steht für tolle Reisen – sichere Fahrten, kundenfreundliches Engagement zu jeder Zeit. (cno)

Kontakt

Adresse Reisebüro:
Bahnhofstraße 50
88316 Isny
Tel. 07562 70990

Adresse Hallen
Schwarzer-Grat-Weg 5 & 6
88316 Isny