Reinschauen: Ein Blick hinter die Kulissen

Am kommenden Wochenende laden 16 Feuerwehren im Landkreis zum „Reinschauen“ ein. FOTOS: PIXABAY
In der Regel trifft man sie nur in Notsituationen an. Am 21. oder 22. September aber, besteht die Möglichkeit, sich außerhalb einer Gefahrenlage mit ihnen auszutauschen, zu erfahren, für wie viele Aufgabenbereiche sie tatsächlich zuständig sind, welche Motivation hinter ihrem Engagement steckt und welche Ausstattung sie für ihre Einsätze benötigen. Insgesamt 16 Feuerwehren im Landkreis Lindau öffnen am kommenden Wochenende ihre Türen um der Bevölkerung einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren.

„Ziel ist es, das Interesse für das Engagement zu wecken“

Von Viktoria Benz

REGION - Die Aktion „Reinschauen bei deiner Feuerwehr“, die von dem Bezirksfeuerwehrverband Schwaben initiiert wurde, soll den teilnehmenden Feuwehren die Möglichkeit bieten, der Bevölkerung das Engagement ihrer unverzichtbaren Arbeit näher zubringen. „Ziel ist es, das Interesse für das Engagement bei den Menschen zu wecken“, sagt Kreisbrandrat, Wolfgang Endres. Er selbst ist bereits seit 39 Jahren bei der Feuerwehr aktiv, davon war er über 25 Jahre bei der Kreisbrandinspektion und ist seit Juni diesen Jahres Kreisbrandrat. Um das Interesse zu wecken, öffnen insgesamt 16 Feuerwehren im Landkreis am kommenden Wochenende ihre Türen, die für gewöhnlich für die Bevölkerung verschlossen bleiben. „Das ist also die Gelegenheit unsere Aufgabenbreiche, Gebäude sowie Geräte und Austattungen kennenzulernen.“ Außerdem haben einige Feuerwehren Vorführungen, Fahrzeug- und Geräteausstellungen sowie Übungen und Mitmachaktionen geplant. Wenige nehmen den Tag auch zum Anlass, beim Frühschoppen, musikalischer Unterhaltung und Kinderprogramm mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. (Programm siehe unten)
 
Die Brandbekämpfung ist ein Auifgabenbereich der Feuerwehr.
Die Brandbekämpfung ist ein Auifgabenbereich der Feuerwehr.
Das Equipment, mit welchem die Feuerwehr arbeitet.
Das Equipment, mit welchem die Feuerwehr arbeitet.
„Auch wenn wir viele engagierte Helfer haben, freuen wir uns über jede Verstärkung.“, sagt Endres. Körperlich und geistig fit müsse man sein und 100 Stunden für die Grundausbildung investieren. Die Kosten dafür trage die jeweilige Gemeinde, so Endres weiter. Aufbauend darauf gibt es noch weitere Lehrgänge, die in Lindau (Maschinist) und Lindenberg (Atemschutz) besucht werden können.

Die teilnehmenden Feuerwehren

Was? Reinschauen bei den Feuerwehren im Landkreis Lindau
Wann? Variiert je nach Feuerwehr

Die teilnehmenden Feuerwehren

Bodolz
22. September von 10 bis 14 Uhr
Nonnenhorn
21. September, mit Abschlussübung des Berufsfeuerwehrtages
Wasserburg
22. September, mit Fahrzeugausstellung
Lindau
22. September von 10 bis 16 Uhr, mit Führungen durch Hauptfeuerwache, Fahrzeugausstellung, div. Vorführungen, Stationen zum Mitmachen
Niederstaufen
22. September, mit Fahrzeugausstellung und Übung der Jugendfeuerwehr
Weißensberg
22. September, mit Frühschoppen
Heimenkirch
22. September von 10.30 bis 15.30 Uhr, mit Feuerwehrfest, Frühschoppen und Vorführungen
Wohmbrechts
22. September von 10 bis 16 Uhr, mit Vorführungen, Übungen und Geräteausstellung
Stiefenhofen
22. Sepetmber von 13 bis 17 Uhr, mit Bewirtung, Kinderprogramm, Führungen, 15 Uhr: Einsatzübung der Feuerwehr
Ellhofen, Weiler und Simmerberg
22. September von 11 bis 16 Uhr, an den jeweiligen Feuerwehrhäusern mit Pendelverkehr, Ausstellung der Sonderfahrzeuge, Kinderprogramm und ggf. musikalischer Unterhaltung
Ebratshofen
22. September ab 10 Uhr, mit Frühschoppen, kleinere Vorführungen, Veranstaltung bis Mittag, danach geht es weiter bei der Feuerwehr Grünenbach
Grünenbach
22. September von 13.30 bis 17 Uhr, mit Vorführungen: Brennen, löschen, Defibrillator und Rauchmelder Info
Röthenbach
21. September, mit Vorstellung des Anbaus, Vorführungen, Kaffee und Kuchen
Werkfeuerwehr Liebherr Aerospace - nicht öffentlich, sondern NUR für Mitarbeiter am 23. September
Datenschutz