Zipplingen hat die Pfarrkirche St. Martin zurück Image 1

Zipplingen hat die Pfarrkirche St. Martin zurück


Die Sanierungsmaßnahmen in der Pfarrkirche St. Martin sind beendet. Die Kirchengemeinde kann sich auf viele Neuerungen freuen. FOTOS: DOMINIK WOLF

Nach mehr als zwei Jahren konnte die Generalsanierung der Pfarrkirche St. Martin in Zipplingen abgeschlossen werden. Das Gotteshaus im Barockstil aus dem Jahr 1762 erstrahlt nun wieder in neuem Glanz und lädt zum gemeinsamen Gebet ein.

ZIPPLINGEN - Bereits seit knapp zehn Jahren werden immer wieder Renovierungsarbeiten an und in der Pfarrkirche St. Martin durchgeführt. „Beispielsweise sind die Hochaltäre, die Außenanlage sowie der Mauerputz erneuert worden“, sagt Pfarrer Francesco Antonelli. „Zudem wurde die neueste Technik verbaut“, fügt er hinzu. Eine Generalsanierung hat allerdings nicht auf dem Plan gestanden, bis ein fünf Quadratmeter großes Stück der Decke heruntergebrochen ist. Im Jahr 2019 haben die Baumaßnahmen der Sanierung begonnen.


Reinhold Geiger

Nun kann sich die Kirchengemeinde Zipplingen auf zahlreiche Neuerungen freuen. „Wir haben ein neues Dach samt Dachstuhl, die neueste Technik, Sitzheizung für die Besucher sowie eine komplett gereinigte Kirche“, zählt Francesco Antonelli auf.


Brenner / Duttlinger / Stock Freie Architekten

Ein großer Dank gelte den ehrenamtlichen Helfern.

Am meisten freue er sich aber, die Gottesdienste wieder in der Pfarrkirche St. Martin halten zu können. Während den Renovierungsmaßnahmen haben diese in der örtlichen Turnhalle stattgefunden. „Wir sind sehr dankbar, dass wir die Gottesdienste dort abhalten konnten, allerdings freuen wir uns auch wieder in den Räumlichkeiten der Kirche sein“, sagt der Pfarrer.

Die offizielle Wiedereröffnung der Pfarrkirche St. Martin am Samstag, 3. Juli, wurde bereits ausgiebig gefeiert. Aufgrund der aktuellen Corona-Verordung wurde die Eröffnungsfeier entzerrt. Um auf die erfolgreiche Renovierung anzustoßen sind kommunale Vertreter am Vormittag vor Ort gewesen. Am Sonntag, 4. Juli hat es am Mittag, nach dem Hochamt, einen Gottesdienst für Familien gegeben und um 21 Uhr das Nachtgebet. „Am vergangenen Wochenende haben wir zusätzlich noch einen Gottesdienst mit den örtlichen Kindergärten organisiert“, lässt der Pfarrer wissen. „Wir wollten die Wiedereröffnung mit so vielen Menschen wie möglich teilen und feiern“, fügt er hinzu.

Ein großer Dank gelte vor allem den ehrenamtlichen Helfern, die sich bereit erklärt haben, bei zahlreichen Tätigkeiten mitzuwirken. Darunter fallen beispielsweise Reinigungs- und Aufräumarbeiten. „Insgesamt 470 Arbeitsstunden kommen da zusammen“, so Francesco Antonelli. VON FRANZISKA STÖLZLE 

Veranstaltungen in der Pfarrkirche St. Martin

● Samstag, 17. Juli, um 19.30 Uhr: Dämmerungsrallye für Kinder.
● Samstag, 7. August, um 14 Uhr: Stationenlauf für die ganze Familie (keine Anmeldung erforderlich).
● Sonntag, 8. August, um 9.30 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst.

Es gelten die aktuellen Vorschriften der Corona-Verordnung. Eine Anmeldung für ist unter 07966/ 385, dienstags und donnerstags, zu den Bürozeiten möglich und erforderlich.