Erfolgreiche Quartiersentwicklung in Fünf Linden – 24 neue Sozialwohnungen für Biberach

Auch die Grünflächen vor den Gebäuden wurden neu gestaltet. FOTOS: ARCHITEKTURBÜRO PETER

Die Stadt Biberach hat in der Hans-Rohrer-Straße 24 neue Sozialwohnungen fertiggestellt. Beide Gebäude sind KfW-Effizienzhäuser und werden durch ein Nahwärmenetz beheizt.

BIBERACH - Wo vor zwei Jahren noch eine innerstädtische Brache lag, stehen heute zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 24 Sozialwohnungen. Nachdem der Gemeinderat dem Projekt in der Hans-Rohrer-Straße 21 und 23 in Biberach mehrheitlich zugestimmt hatte, entwickelte der Eigenbetrieb Wohnungswirtschaft dieses Projekt. Die Planung der beiden Gebäude war Anstoß für die Betrachtung des gesamten Quartiers.

Ergebnis daraus waren neben den Immobilien ein Nahwärmenetz für die angrenzenden städtischen Grundstücke, eine Neugestaltung der Grünflächen sowie die Überarbeitung der Quartiersparkierung, was zu 43 neuen Stellplätzen führte.

Nach einer Planungszeit von über zwei Jahren, bei denen auch die Bedenken der Anwohner berücksichtigt wurden, entstanden in Fünf Linden nun zwei Gebäude mit je zwölf Wohneinheiten. Auf je zwei Vollgeschosse und ein Attikageschoss sind die Zwei- bis Vierzimmerwohnungen verteilt, von denen die meisten über eine Loggia beziehungsweise Dachterrasse verfügen.

Der Zugang zu den Häusern sowie die Wohnungen im Erdgeschoss sind barrierearm. Die Treppenhäuser wurden so konzipiert, dass die Nachrüstung eines Aufzugs jederzeit möglich ist. (red/mf)