Natürlich und entspannt schlafen

Natürlicher Schlafkomfort: Massivholzmöbel aus nachhaltiger Forstwirtschaft holen die Natur buchstäblich ins eigene Schlafzimmer. FOTO: DJD/VOGLAUER MÖBELWERK

Gut ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im Bett. Doch nicht immer hält der Schlaf das, was er verspricht.

Ein ungünstiges Raumklima, eine nicht individuell angepasste Matratze - schon bleibt die erhoffte Erholung auf der Strecke. Keine Überraschung ist es daher, dass sich viele bereits am frühen Morgen wieder müde und verspannt fühlen. Die Wahl einer hochwertigen Unterlage im Bett ist das eine, unterschätzt wird hingegen allzu oft noch, welchen Einfluss auch die weitere Einrichtung des Schlafzimmers auf eine erholsame Nachtruhe hat.

Gesunde Behaglichkeit!

Ursprüngliche Materialien in modernem Design

Beispiel wirken sich positiv auf den gesunden und erholsamen Schlaf aus. Sie vermitteln das gewünschte Maß an Behaglichkeit und Urigkeit - und unterstützen zudem ein gesundes Schlafklima ohne ungünstige Belastungen in der Raumluft. Dabei muss „natürlich“ nicht zwangsläufig „altmodisch“ bedeuten. Handwerklich ausgerichtete Möbelhersteller wie zum Beispiel Voglauer aus Österreich zeigen mit ihren Möbelkollektionen, dass die Natürlichkeit von massivem Vollholz nicht im Widerspruch zu einem zeitgemäßen Äußeren steht. Design, Natur und Handwerk bilden die Basis für eine harmonische Wirkung der Holzmöbel im alpinen Stil. Beim Modell V-Pur in Altholzeiche war es das Ziel der Designer, die Modernität des urbanen Lifestyle mit archaischer Ursprünglichkeit in Einklang zu bringen. Spannend ist etwa der Kontrast zwischen der puristischen Formensprache und dem besonderen Material. Jede Maserung ist individuell gewachsen, zudem bringt das Altholz durch unterschiedliche Einsatzbereiche seine eigene Geschichte mit.
       
Die stufenlose Verstellbarkeit der Kopfstützen wird jeder ergonomischen Anforderung gerecht.
Die stufenlose Verstellbarkeit der Kopfstützen wird jeder ergonomischen Anforderung gerecht.
Praktischen Stauraum nach Bedarf schaffen Neben Materialien und Formen darf aber natürlich auch die Funktionalität nicht zu kurz kommen. Diverse Beimöbel bilden ein harmonisches Ensemble. Die individuelle Innenausstattung der Kleiderschränke sorgt darüber hinaus für jede Menge Stauraum. Türen, die sich weit auffalten lassen, vermitteln das großzügige Gefühl fast wie bei einem begehbaren Kleiderschrank. Für zusätzliche Akzente sorgen Materialmischungen, etwa in der Verbindung der Naturhölzer mit Merinowolle oder mit Quarz-Glas, das an eine Gebirgsstruktur erinnert. djd

Im Kreislauf mit der Natur
    

Neben dem Design und den funktionalen Eigenschaften ist vielen Verbrauchern beim Möbelkauf heute auch der Ursprung der verwendeten Materialien wichtig. Bestimmte Hersteller setzen sich für einen bewussten Umgang mit den Ressourcen der Natur ein. Daher werden in deren Fertigung ausschließlich Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft verwendet. Jeder verwendete Baum, den man sich als Möbel ins Haus holt, wächst garantiert in der Natur wieder nach. Damit die natürlichen Oberflächen der Möbel besonders gut zum Ausdruck kommen, werden sie mit einem speziellen Oberflächensortiment behandelt. Ebenfalls aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, schafft die Kombination aus Hartöl und Wachs auf pflanzlicher Basis die Voraussetzung für ein gesundes Wohnen. djd
Datenschutz