Im Schuppen tanzen die Puppen! Image 1

Im Schuppen tanzen die Puppen!

Der Musikverein Königseggwald e. V. lädt nach einem Jahr Corona-Zwangspause am kommenden Sonntag wieder zum Schuppenfest ein und freut sich auf viele Gäste. FOTOS: WACHTER / MULTER

Nach einem Jahr Corona-bedingter Pause lädt der Musikverein Königseggwald am kommenden Sonntag, 5. September wieder zum Schuppenfest in den Ostracher Teilort Laubbach ein. Wie immer dient als Location die Maschinenhalle der Familie Müller.

OSTRACH-LAUBBACH - Das beliebte Schuppenfest startet um 11 Uhr – natürlich mit musikalischer Unterhaltung durch die mittlerweile beim Schuppenfest bekannte Blasmusikbesetzung, die böhmische Blasmusik gekonnt interpretiert und die in dieser Formation nur beim Schuppenfest zu hören ist. „Lassen sie sich wieder überraschen“, sagen die drei Vorsitzenden des Musikvereins Königseggwald, Ralf Gittinger, Günter Osswald und Otto König.

Die Festhalle wird für das Schuppenfest liebevoll geschmückt. Auch das Freigelände wird bei guter Witterung ausreichend Platz bieten, um ein paar gemütliche Stunden in Laubbach zu verbringen. Besonders für Wanderer und Radfahrer, die sich im nahegelegenen Ried aufhalten, bietet das Schuppenfest den geeigneten Rahmen für eine Pause.

Für das leibliche Wohl ist mit der Wurst- und Steakbraterei, sowie einem Kuchenbuffet gesorgt und auch an Getränken wird es sicherlich nicht fehlen. „Wir haben also nahezu alles, was zu einem anständigen Fest gehört. Was noch fehlt, sind Gäste und an der Stelle zählen wir auf Euch“, sagt das Vorstandstrio. „Wir würden uns sehr über viele Besucher freuen, die das Gelände füllen und für die gewohnte Schuppenfestatmosphäre sorgen.“ PR/CSC

Corona feiert leider auch mit


Die Veranstaltung findet selbstverständlich unter Berücksichtigung der aktuellen Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg statt. Aus aktueller Sicht bedeutet dies: Zutritt unter den 3G-Voraussetzungen und Makenpflicht dort, wo der Abstand von 1,5 Metern nicht einhaltbar ist. Es gibt im Moment keinerlei Vorgaben, was die Platzwahl anbetrifft und am Platz muss definitiv keine Maske getragen werden. Drum – auf geht’s zum Schuppenfest am Sonntag, 5. September.