Werbetechnik trifft Architektur Image 1

Werbetechnik trifft Architektur

FOTOS: MEDIENINSE

Seit über 30 Jahren ist die Lindauer Medieninsel eine gute Adresse, wenn es um Marketing und Werbung geht. Stets lag der Fokus darauf, alle Leistungen den aktuellen Bedürfnissen der Kunden anzupassen. Daher wurde Schritt für Schritt der Maschinenpark in der Inhouse-Druckerei erweitert und jetzt eine neue Ausrichtung geschaffen: „Werbetechnik trifft Architektur“ 
       

Fasziniert war man in der Medieninsel schon immer – von den Möglichkeiten der Werbetechnik. Seit über 30 Jahren sorgt das Lindauer Unternehmen dafür, dass sich Ladenbesitzer, Gastronomen, mittelständische Unternehmen und Institutionen mit ihrem Werbeauftritt blicken lassen können: Von der Logo-Entwicklung bis zum Gebäudebranding ist alles möglich.

Werbetechnik trifft Architektur

Verantwortlich für den konsequenten Weg ist Geschäftsführer Andreas Bendel. Sein Fachwissen wird geschätzt. So wird er nicht erst gerufen, wenn ein Neubau fertig ist, sondern bereits in der Planungsphase ist er im Boot und stimmt die Präsentation seines Kunden mit Bauleitern und Architekten ab. Doch Unternehmer kontaktieren ihn auch gerne, wenn sie sich mit Renovierungs- oder Modernisierungsgedanken tragen, doch noch die rechte Idee fehlt. Davon hat Bendel eine Menge und berät mit viel Fingerspitzengefühl.

Insofern wundert es nicht allzu sehr, dass er seiner Medieninsel nun eine ausgefeiltere Richtung gibt: Was im Grunde schon länger für Kunden umgesetzt wird, die markengerechte Präsentation von Gebäuden und Räumen, wird nun auf ein neues Fundament gelegt: Zukünftig konzentriert sich die Medieninsel noch stärker auf Corporate Branding und Raumkonzepte.

Natur im Interieur

Unter dem Motto „Werbetechnik trifft Architektur“ gibt es jede Menge spannende Materialien für die Ausstattung oder Modernisierung von Innenräumen und Außenflächen.

Zum Beispiel sogenannte Echtstein-Platten, die hauchdünn sind und an unterschiedlichste Flächen angebracht werden können. Oder Naturmaterialien aus echtem Moos, Holz oder Heu. Sie können zur Innenausstattung von Räumen genutzt werden. Oft in Verbindung mit dem „Branding“ eines Raumes sprich: das Logo des Unternehmens wird auf elegante Weise ein Teil des Raumkonzeptes.

So hinterlassen Räume und Gebäude bei potenziellen Kunden emotionalere Eindrücke: die Corporate Identity des Unternehmens prägt sich besser ein. Je stärker der emotionale Eindruck, desto länger bleibt das Unternehmen beim Kunden in Erinnerung. Raumgestaltung und Gebäudebranding ist also ein Marketing Faktor, der in der modernen Unternehmenskommunikation einfach dazugehört.

Für jedes Budget eine Lösung

„Ist das teuer?“, fragen sich Viele: „Wir haben für jedes Budget eine spannende Lösung. Die Materialien lassen sich in der Regel sehr gut verarbeiten, so dass der Aufwand überschaubar bleibt“, erläutert Andreas Bendel.

Dabei ist dem Unternehmensinhaber besonders ein Aspekt wichtig: „Bei uns gibt es alles aus einer Hand: Beratung, Planung, Gestaltung, Herstellung und Montage“. Dem Kunden wird es dadurch erspart, sich mit zahlreichen Dienstleistern absprechen und sie untereinander vernetzen zu müssen. Fruchtbare Kooperationen bestehen auch mit Werbeagenturen, deren Ideen mit der Expertise der Medieninsel umgesetzt werden.

Neue Webseite

Auf der neuen Webseite www.medieninsel.net, die eigens erstellt wurde, um die neuen Materialien und ihre Einsatzzwecke vorzustellen, gibt es jede Menge Inspiration. Doch gerne können Materialmuster vor Ort in Augenschein genommen werden.

Auf jeden Fall lohnt sich das persönliche Gespräch. Über 30 Jahre Erfahrung in Grafikdesign, Produktion und Werbetechnik und die Begleitung verschiedenster Bauprojekte für Kunden in und um Lindau sprechen für sich.