Der Vorbote für die Winterzeit Image 1

Der Vorbote für die Winterzeit

Spaichingens Bürgermeister Markus Hugger lädt herzlich zum Martinimarkt ein. ARCHIVFOTO: REGINA BRAUNGART

Der traditionelle Martinimarkt in Spaichingen kann in diesem Jahr endlich wieder stattfinden. Zu diesem feierlichen Anlass lädt Spaichingens Bürgermeister Markus Hugger höchstpersönlich ein.

SPAICHINGEN - Nach und nach kommt wieder Leben in Deutschlands Städte. Coronabedingt waren Märkte lange nicht möglich. Umso mehr freut sich die Stadt Spaichingen, dass sie am kommenden Verkaufsoffnenen Sonntag auch ihren geliebten Martinimarkt am Sonntag, 7. November, wieder in alter Gewohnheit veranstalten kann.

„Der Martinimarkt war und ist ein fester Bestandteil des Marktangebotes für alle Spaichinger und auswärtigen Besucher. Hier treffen sich viele Menschen zur Verkostung von Leckereien und zum Stöbern im breitgefächerten Angebot an Textilien, Gewürzen und Hausrat. Er ist einerseits ein „Vorbote“ für die Winterzeit, gleichzeitig aber stimmt er auf die bevorstehende Weihnachtszeit ein. Gerade jetzt, wenn es draußen dunkler und düsterer wird, wir jedoch weiterhin unter den Pandemiebedingungen unseren Alltag bewältigen müssen, ist es uns wichtig, im Rahmen des Möglichen eine angepasste Normalität bieten zu können“, so Bürgermeister Hugger.

Doch auch wenn die Veranstatlung des Martinimarktes ein Stück Normalität zurückbringt, gilt es verantwortungsvoll damit umzugehen, erklärt Hugger: „Die aktuelle Verordnung vom 28. Oktober 2021 erlaubt die Durchführung der Märkte im Freien unter Einhaltung bestimmter Regeln. Zusammen mit der ArGe Märkte, dem Veranstalter des Martinimarktes, haben wir ein Konzept ausgearbeitet, das den Besuchern und den Schaustellern eine Orientierung gibt. Es sieht zum Beispiel vor, dass die Marktstände bis auf fünf Meter auseinander gezogen werden, damit die Abstände besser eingehalten und die Traubenbildungen vermieden werden können. Außerdem gilt auf dem gesamten Markt die Maskenpflicht, natürlich außer beim Verzehr von Speisen. Wir sind sehr erleichtert, mit der ArGe Märkte einen langjährigen Kooperationspartner an unserer Seite zu haben, der diese Maßnahmen mit uns trägt. So können die Besucher und Besucherinnen den Martinimarkt besuchen, mit wenigen Einschränkungen und unter Einhaltung notwendiger Sicherheitsvorkehrungen.“

Trotz der Auflagen hofft Bürgermeister Hugger auf einen angenehmen Aufenthalt für Jedermann: „Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern des Martinimarkts ein schönes Erlebnis, mit Bummeln, Schlemmen und tollen Begegnungen. Bleiben Sie gesund!“

Alles zum Martinimarkt auf einen Blick

Wann? Sonntag, 7. November
Beginn: 9 Uhr
Ende: 18 Uhr

Hohe Nachfrage von Händlerseite

neben den Traditionsaufstellern, auch einige neue Händler

neu: erstmalige Ausstellung von Rennsport ein Rennsport Motorrad, ein Rennwagen aus der ETCC Tourenwagenklasse von Pfister Racing und der Premiumölhersteller Ravenol aus Deutschland/Werther vor Ort

Coronaauflagen: Maskenpflicht, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann

Organisator: ArGe Märkte, VS-Villingen


VKOS

Auch der Verkaufsoffne Sonntag findet am 7. November in Spaichingen statt!

Beginn: 11 Uhr
Ende: 17 Uhr

Eine vielzahl von ansässigen Handelsgesschäften bieten spezielle Martiniaktionen und -angebote an:

Maka
Optik Kopp
Isabella K
Boutique Christin
Mattes Arbeitskleidung
Farben Dreher
Schmid Küchen
Wäsche Haller
Veeser Multimedia
Hoffmann Raumausstatter
Optik Teufel
Schneeschuhverein (mit einem Skibasar in der Stadthalle)