Kirchweihjahrmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag Image 1

Kirchweihjahrmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag

Die Teams von Stadtmarketing und Marktamt haben den Kirchweihjahrmarkt organisiert. Nun freuen sich alle darauf. Von links: Emanuele Cappuccio, Diana Morhard, Thomas Grimm, Marcus Schmid, Tanja Giesinger, Hans Westner und Manuela Wirth. Die Länge der Stände auszumessen ist eine der Aufgaben des Teams vom Marktamt, Hans Westner und Emanuel Cappuccio. Fotos: Rosa Laner / Gestaltung der Hintergrundgrafik Manuela Wirth

care

In Weingarten findet am Wochenende der traditionelle Kirchweihjahrmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag statt. Allein schon das Pressegespräch zu diesem beliebten Event weckt große Lust zu einem Besuch. Schließlich fand der Jahrmarkt wegen Corona letztmals vor zwei Jahren statt, umso mehr freuen sich jetzt alle darauf.

WEINGARTEN - Am 16. und 17. Oktober darf in der belebten Weingartener Innenstadt gebummelt werden. Der Jahrmarkt findet am Samstag von 9 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr statt. Die Geschäfte laden am 17. Oktober von 12.30 bis 17.30 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Über das vielseitige Angebot und die Besonderheiten berichten die Teams des Stadtmarketings und Marktamtes, die in diesem Jahr gemeinsam für die Organisation zuständig sind. Marcus Schmid, Geschäftsführer der Weingarten.IN Stadtmarketing GmbH, erklärt: „Unser Motto lautet, was möglich ist, setzen wir um. Nach aktueller Verordnungslage dürfen Jahrmärkte stattfinden, sofern die entsprechenden Auflagen beachtet werden. Entsprechend mussten wir den Markt entzerren und die Anzahl der Stände reduzieren. Dennoch wird es ein üppiger Markt mit vielfältigem und abwechslungsreichem Angebot. Normalerweise wird der Jahrmarkt schon Anfang Juni organisiert. Der Unsicherheit wegen, ob Jahrmarkt und verkaufsoffener Sonntag stattfinden können, haben wir alles in der Kürze der Zeit nach der Sommerpause sehr gut umgesetzt.“

Die Stände sind in der Kirch-, Karl- und Zeppelinstraße sowie am Löwenplatz. Ihre Waren präsentieren viele Stammbeschicker, die regelmäßig kommen. Das Sortiment ist breit gefächert. Vom Gemüsehobel über Textilien, Strickwaren und Strümpfen bis hin zu Lederwaren, Schaffellen, Honig, Tee, Kräutern und Gewürzen.

Das Angebot ist schön verteilt und für die Besucher attraktiv gestaltet.

Manuela Wirth, Marketingreferentin beim Stadtmarketing, sagt: „Zahlreiche Imbisswägen mit nationalen und internationalen Speisen bieten ihr Essen togo an. Für die Kleinen stehen am Löwenplatz zwei Kinderkarussells bereit.“

Auf dem Münsterplatz hat das neue Max Café geöffnet und lädt in charmantem Ambiente zum Verweilen ein. Ebenfalls auf dem Münsterplatz sorgen Kinderkarussell mit Dosenwerfbude für Spaß.

Eingehalten werden muss die CoronaVerordnung mit der aktuell gültigen Abstandsregel von 1,5 m, gleich wie beim Wochenmarkt. Eine Maskenpflicht besteht nur an den Stellen, an welchen der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann. ROSA LANER