Perspektiven in der High-Tech-Branche Image 1

Perspektiven in der High-Tech-Branche

Fotos: Copyright Liebherr-Aerospace

Wie fliegen wir in Zukunft? Wie fertigt man leichte Bauteile, die schwierigen Bedingungen wie Kälte, Hitze, Sand widerstehen? Wer entwickelt neue Lösungen für klimafreundliche Antriebe?

Unsere Auszubildenden arbeiten mit uns an diesen Themen. Sie sind die zukünftigen Fachspezialisten, um unsere Kunden, Flugzeug- und Hubschrauberhersteller weltweit, mit hochpräzisen und zuverlässigen Bauteilen und Systemen zu versorgen.

„Wir setzen auf unsere bestens ausgebildeten Nachwuchstalente und investieren kontinuierlich in unsere Ausbildung. Aktuell begleiten wir 170 Auszubildende und DHBW-Studenten ins Berufsleben,“ so Philipp Walter, kaufmännischer Geschäftsführer der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH.

Besonderen Wert legt Liebherr auf gegenseitige Wertschätzung und Teamarbeit. Die Auszubildenden der unterschiedlichen Ausbildungsberufe der Standorte Lindenberg und Friedrichshafen starten gemeinsam in ihre Ausbildung. 2021 trafen sich 38 Auszubildende und 5 DHBW-Studenten, zum gegenseitigen Kennenlernen, erstem Networking und zur Teambildung.
     

Klick dich rein und informiere dich über eine Ausbildung bei Liebherr-Aerospace an den Standorten Lindenberg und Friedrichshafen
Klick dich rein und informiere dich über eine Ausbildung bei Liebherr-Aerospace an den Standorten Lindenberg und Friedrichshafen

Die zukünftigen Zerspanungsmechanikerinnen und -mechaniker werden am Standort in Friedrichshafen ausgebildet. Die Ausbildungswerkstatt liegt ganz nah an den Fertigungshallen, eng verzahnt sind Theorie und Praxis und um Verzahnung dreht sich alles in Friedrichshafen. Die hochpräzise Fertigung von Verzahnungen für Luftfahrtgetriebe erfordert besondere Kenntnisse und Fähigkeiten.

Fachinformatikerinnen, Fachlageristen, Industriekaufeute, Industriemechanikerinnen, Technische Produktdesignerinnen starten ihre Ausbildung am Standort in Lindenberg. Dort bildet Liebherr auch in zwei Special-Process-Berufen aus: Oberflächenbeschichter/ innen und Werkstofprüfer/innen. Die gefragten Fachspezialisten verfügen über spezielle Kenntnisse zu Materialien, Oberflächen, sowie chemischen Zusammensetzungen. Damit bieten sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Branchen.

Für alle Ausbildungsberufe gilt: Liebherr setzt auf die eigene Ausbildung der zukünftigen Nachwuchstalente. Innerbetriebliche Seminare und Teamtrainings bereiten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf die Herausforderungen und Aufgaben des späteren Berufslebens in einem international tätigen Luftfahrt-Unternehmen vor. Im neu organisierten Bildungszentrum bietet Liebherr hervorragende Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für ihre Beschäftigten.

Wer einfach mal reinschnuppern möchte: wir bieten Praktika nach persönlicher Absprache. Aktuelle Stellenausschreibungen unter: www.liebherr.com/karriere


Die Firmengruppe Liebherr beschäftigt weltweit rund 48.000 Mitar¬beitende in über 140 Gesell¬schaften – bei der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH an den Standorten Friedrichshafen und Lindenberg sind rund 2.500 Mitarbeitende beschäftigt.