Für die Zukunft alles Gute Image 1

Abschiedsworte an Aalener Prof. Schneider: Für die Zukunft alles Gute, so Landrat Dr. Bläse

Zahlreiche nachhaltige Erfolge hat die Kooperation zwischen der Hochschule Aalen und dem Landkreis gebracht. FOTO: PRIVAT

„Prof. Dr. Gerhard Schneider hat sich während seiner 14-jährigen Amtszeit als Rektor mit voller Kraft und Hingabe für die Weiterentwicklung der Hochschule Aalen eingesetzt. Das Ergebnis seines Engagements ist wahrlich beeindruckend. Ob DFG-Förderatlas oder Gründerradar – die Hochschule Aalen belegt stets Spitzenplätze. Neue Gebäude entstanden, innovative Studiengänge wurden implementiert, Kontakte ins Ausland geknüpft, die Anzahl der Studierenden signifikant erhöht und die Zusammenarbeit mit den anderen Hochschulen im Kreis wurde forciert.

Immer ging es Prof. Dr. Schneider dabei um mehr als die reine akademische Ausbildung junger Menschen. Als regionaler und überregionaler Netzwerker verstand er es, Lehre und Innovation anwendungsorientiert im Dialog mit der Wirtschaft zu verknüpfen. Auf dem Campus der Hochschule entstand etwa Raum für Existenzgründungen und mit dem Graduate Campus ein Angebot für akademische Weiterbildung, die in Zeiten lebenslangen Lernens ein Garant für beruflichen Erfolg ist. In erheblichem Maße hat er so einen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit des Ostalbkreises als prosperierender Lebens- und Wirtschaftsraum geleistet. Mit der Hochschule Aalen als Inkubator und Beschleuniger für neue Entwicklungen muss uns um das Innovationsgeschehen im Ostalbkreis und der Region Ostwürttemberg nicht bange sein.
  

Im Namen des Ostalbkreises und auch persönlich danke ich Prof. Dr. Schneider für die langjährige Zusammenarbeit der Hochschule Aalen mit dem Landkreis und der Region, mit der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft. Diese Kooperation hat viele Erfolge und Leuchtturmprojekte mit europäischer Strahlkraft hervorgebracht und wird weiterwirken.

Lieber Herr Prof. Dr. Schneider, ich wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft – und in den kommenden Jahren viele spannende Neuanfänge!“

Dr. Joachim Bläse
Landrat des Ostalbkreises