Nach Herzenslust durch Aalen bummeln Image 1

Nach Herzenslust durch Aalen bummeln


Das Fahrzeug KS 20 wird 100 Jahre alt. FOTO: FEUERWEHR AALEN

PolsterStudio Husel

Persönliche Beratung, die neuesten Modetrends und die Qualität stets im Fokus: Aalen ist als Einkaufstadt bekannt. Am Sonntag, 3. Oktober, kann nach Herzenslust gebummelt werden, denn die Geschäfte öffnen von 13 bis 18 Uhr ihre Türen. Parallel dazu findet in der Aalener City das siebte Landesfeuerwehr-Oldtimertreffen statt.

AALEN - „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Kunden wieder zu einem verkaufsoffenen Sonntag einladen dürfen, das ist für uns alle wieder etwas Besonderes nach dieser langen Pause“, sagt Citymanager Reinhard Skusa.

Aufgrund der Coronapandemie ist in den vergangenen zwei Jahren kein verkaufsoffener Sonntag möglich gewesen, da Feste und Großveranstaltungen nicht stattfinden durften. „Die ganze Aalener City wird sich am Sonntag ins Zeug legen, sowohl die Händler als auch die Gastronomen“, ergänzt Skusa. „Das Oldtimertreffen der Feuerwehr lädt die Gäste zudem zum Staunen ein“, so der Citymanager.

Modehaus Funk

„Wir freuen uns riesig, dass im Rahmen der aktuellen Lage endlich wieder ein verkaufsoffener Sonntag stattfindet“, sagt Geschäftsführer Tobias Funk. Das Modehaus präsentiert die neue Herbst- und Winterkollektion sowohl in der Frauen- als auch in der Herrenabteilung.

„Bei uns kann sicher geshoppt werden. Die große Fläche sowie die neue Lüftungsanlage garantieren ein rundum-sorglos Shopping-Erlebnis“, sagt Tobias Funk, Geschäftsfüher. Passend zum verkaufsoffenen Sonntag wird das Modehaus die „Funk-Thermosflasche“ vorstellen. „Unser Angebot für unsere Kunden: Ab einem Einkaufswert von 150 Euro gibt es die Funk-Thermosflasche im Wert von 32,95 Euro kostenfrei dazu“, sagt Tobias Funk.

Die Händler der Aalener Innenstadt legen sich für den verkaufsoffenen Sonntag ins Zeug und präsentieren ihre Ware. Im Modehaus Funk und Polsterstudio Husel gibt es für die Kunden einiges zu sehen. FOTOS: FREISTIL/ FUNK
Die Händler der Aalener Innenstadt legen sich für den verkaufsoffenen Sonntag ins Zeug und präsentieren ihre Ware. Im Modehaus Funk und Polsterstudio Husel gibt es für die Kunden einiges zu sehen. FOTOS: FREISTIL/ FUNK

Polsterstudio Husel

Auch das Polsterstudio Husel hat für die Besucher Inspirationen für die Anschaffung eines neuen Sofas oder Sessels parat. Jedes Polstermöbel kann dort individuell nach Wunsch geplant und verändert werden. Größe, Formen, Funktionen, Bezüge und Stoffe sind wählbar. Besonders gefragt seien derzeit Relaxfunktionen, hochfahrbare Fußteile, aber auch nachhaltige Stoffe, die sich dazu leicht reinigen lassen, erzählt Hannes Husel aus dem Polsterstudio Team.

Umgesetzt werden die Wünsche in ausgewählten Manufakturen. „Ein Sofa besteht noch immer zu 90 Prozent aus Handarbeit“, betont Husel. Für die Zusammenarbeit achtet der Betrieb außer auf Qualität auch auf das Umweltbewusstsein und die Arbeitsbedingungen im Hintergrund. Im Polsterstudio gibt es so mittlerweile einige im Ostalbkreis exklusive Marken wie Freistil Rolf Benz, Erpo oder Activineo. Gesonderte Rabatte für den verkaufsoffenen Sonntag gibt es nicht. Durch die Mitgliedschaft im Europamöbelverbund schaffe es das Polsterstudio Husel nach Aussage Husels häufig, Möbelriesen auch ohne Rabatte im Preis zu schlagen.

Siebtes Landesfeuerwehr Oldtimertreffen

Anlass dieses Treffens ist der 100. Geburtstag des ersten motorisierten Feuerwehrfahrzeugs der Freiwilligen Feuerwehr Aalen, die Kraftspritze KS 20. Der Geburtstag hätte normalerweise schon im Jahr 2020 gefeiert werden müssen. Doch aufgrund der Coronapandemie hat das Fest im vergangenen Jahr nicht stattfinden können, weshalb nun in diesem Herbst gefeiert wird. Die Besucher können sich an diesem Tag auf über 50 historische Feuerwehrfahrzeuge freuen, die von 11 bis 16 Uhr in der gesamten Aalener Innenstadt ausgestellt werden. FRANZISKA STÖLZLE