Lädle im neuen Gewand mit regionalem Sortiment


Ein richtiges Schmuckstück ist er geworden: Der kleine Laden gleich hinter dem Empfang auf dem Campingplatz Heidehof in Machtolsheim. Dort erhalten die Gäste des Campingplatzes, aber auch Nichtcamper aus der Umgebung, ein kleines aber sehr feines, gut sortiertes Angebot an Produkten für den täglichen Bedarf - und das im urig-rustikalen Ambiente eines Hofladens.  

Brigitte Fuchsberger und Margit Weber, die den Laden gemeinsam mit vier weiteren Helfern betreuen, haben ihm ein neues Gesicht gegeben. „Der Einkaufsladen auf dem Heidehof war schon etwas in die Jahre gekommen und benötigte dringend eine Auffrischung, sei es von der Optik aber auch vom Angebot her“, berichtet Margit Weber.  

Im Februar begannen die ersten Planungen, im März wurde eine komplett neue Inneneinrichtung bestellt und dann, vier Tage später – kam der durch Corona bedingte Lockdown. „Wir haben dann die Zeit genutzt, den Laden komplett neu einzurichten und uns neue Lieferanten zu suchen, die zu unserer Konzeption der Regionalität passen“, erklärt Margit Weber.

Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Hell und freundlich ist das Geschäft, in den Regalen reihen sich Erzeugnisse aus dem Biosphärengebiet an Tomatensoße und weitere Zutaten, die in der Campingküche gut zu verwenden sind. „Uns war es wichtig, unseren Kunden Qualität anzubieten. Daher haben wir auf überwiegend regionale Produkte umgestellt,“ betont auch Irena Staudenmaier, die Geschäftsführerin des Campingplatzes Heidehof.

Das Sortiment ist umfangreich. Gewürzsalz, Säfte, Marmeladen und weitere Produkte wie die beliebten „Alb-Leisa“ aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Honig vom Imker auf der Ostalb, Wurstwaren vom Eckbauer in Suppingen. Dazu ein reich bestücktes Regal mit Weinen und weiteren Getränken, Auswahl bei Getränken in der Kiste und ein großes Angebot an Zeitungen und Zeitschriften.

Lädle im neuen Gewand mit regionalem Sortiment Image 3

Ein gewichtiger Schwerpunkt des Lädchens auf dem Heidehof ist sicherlich das große Angebot an Backwaren, die die Bäckerei Bopp aus Türkheim täglich frisch anliefert. Fünf verschiedene Brotsorten, zehn verschiedene Brötchen, dazu süße Stückle sowie Kuchen und Torten stehen zur Auswahl. „Wenn im Urlaub der Tag mit einem leckeren Frühstück startet – dann ist die Welt doch in bester Ordnung“, sagt Margit Weber dazu. Sogar Café-Ambiente kann das Team des Lädles bieten: die Gäste können Kaffee und Kuchen auf der Terrasse genießen.

Angepasst wurde auch die Konzeption des Campingladens: War das Angebot bisher in erster Linie für Camper gedacht, so sind nun auch Kunden aus dem Umland herzlich eingeladen, im Heidehof einzukaufen. Vor allem angesichts des umfangreichen, frischen Backwarenangebots.

Mit den Öffnungszeiten auch am Sonntag und den vielfältigen Biosphärenprodukten wie beispielsweise den Alb-Leisa kann sich Margit Weber gut vorstellen, dass das Lädle auch gerne von den Älblern aus den umliegenden Gemeinden gerne angenommen wird. „Wir laden alle herzlich ein, sich persönlich von unserem Lädle einen Eindruck zu verschaffen. Nachhaltigkeit ist Programm. Plastiktüten wurden aus dem Lädle verbannt, zum Transport des Einkaufs gibt es entweder robuste Tragetaschen aus Papier oder Stofftaschen.

Eine weitere Verbesserung des Service hat im Lädle des Heidehofs Einzug gehalten: Ab sofort können die Kunden auch mit Karte bezahlen - Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Die Kunden brauchen sich nicht beim Campingplatz anmelden, sondern gelangen noch vor der Rezeption links, dann gleich rechts zum neugestalteten Lädle auf dem Heidehof.