Bad Waldsee darf sich „Große Kreisstadt“ nennen Image 1

Bad Waldsee darf sich „Große Kreisstadt“ nennen, so Bürgermeister Matthias Henne

Ministerrat bewilligte Ende Oktober die Ernennung – Zum 1. Januar erhält die Stadt den neuen Titel

Aus der Fotomontage wird bald Wirklichkeit. FOTO: SIMON HAAS.

BAD WALDSEE - Ende Oktober ist es amtlich geworden: Bad Waldsee wird zum 1. Januar 2022 zur Großen Kreisstadt erklärt. Das hat der Ministerrat in einer Kabinettssitzung des Landtags beschlossen, teilte die Stadt Bad Waldsee damals mit. Die Ernennung zur Großen Kreisstadt wird bekanntlich mit einem großen Bürgerfest am 22. Februar 2022 in der Stadt und in allen Ortschaften gefeiert. Bad Waldsee wird dann die 95. Große Kreisstadt von insgesamt 1101 Kommunen in Baden- Württemberg.

Die für Bad Waldsee so bedeutsame Nachricht verkündete Innenminister Thomas Strobl direkt im Anschluss an die Sitzung und beglückwünschte Bürgermeister Matthias Henne. „Wir sind dankbar und natürlich überaus glücklich über die positive Entscheidung“, hieß es von Henne und der Ersten Beigeordneten Monika Ludy

Im Jahr 1298 hatte Waldsee das Stadtrecht verliehen bekommen. Dadurch konnte die Stadt mit ihren Bauern, Fischern, Kornhändlern, Leinwebern und weiteren Berufsständen kräftig wachsen. In den vergangenen Jahrhunderten hat sie sich kontinuierlich weiterentwickelt und ist nun nach Ansicht der Stadtverwaltung „bestens vorbereitet, zur Großen Kreisstadt ernannt zu werden“.

„Große Kreisstadt ist für die Stadt nicht nur ein Titel, sondern auch ein Meilenstein in der Stadtgeschichte. Sie ist eine Wertschätzung der geleisteten Arbeit unserer Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Jahren“, so Henne. (sz/kik)