Spezialisten für Blech und Lack Image 1

Spezialisten für Blech und Lack

Die Kordeuter GmbH in Berg-Kasernen bei Ravensburg ist seit über 50 Jahren ein Fachbetrieb für Karosserie-Instandsetzung mit eigener Lackiererei. Die drei geschäftsführenden Gesellschafter sind Robert Moosmann, Peter Kreidler und Manfred Zidorn (v.r.) FOTOS: ROSA LANER

Ob kleiner Parkrempler oder größerer Karosserieschaden, schnelle Hilfe ist gefragt. Die Firma Kordeuter Karosseriebau in Berg-Kasernen ist da der richtige Ansprechpartner. Seit über 50 Jahren werden von diesem Spezialisten für Blech und Lack Unfallautos fachmännisch instand gesetzt.

BERG – Einer der Geschäftsführer, Robert Moosmann, sagt: „Bei uns bekommt der Kunde alles aus einer Hand. Das spart Zeit und erleichtert die Abwicklung.“ 17 Mitarbeiter, vom Karosseriemechatroniker bis zum Lackierer, sorgen in den großzügigen Werkstatträumen für die meisterliche Reparatur.

Das beschädigte Fahrzeug wird nach der Anlieferung zerlegt, ein Kostenvoranschlag erstellt und zusammen mit digitalen Fotos an die Versicherung gemailt. „Auf diese Weise erhalten wir in der Regel innerhalb weniger Stunden die Freigabe der Versicherung für die Reparatur“, erklärt Robert Moosmann.

Die Karosseriebauer setzen, soweit möglich, die Teile instand oder bauen Neuteile ein. Dann geht es direkt in die Lackiererei unter demselben Dach. Eine Lackierkabine mit integrierter Hebebühne erleichtert die Arbeit sehr. So können die Fahrzeuge auch im Unterbodenbereich auf Augenhöhe perfekt lackiert werden. Das Finish und die komplette Montage werden ebenfalls von der Firma Kordeuter erledigt.

Hilfe bei Hagelschaden

Durch den Klimawandel gibt es immer mehr Hagel und dadurch beschädigte Fahrzeuge. Durch eine spezielle Hagelschaden-Beseitigung mit Drückermethode werden die Dellen sanft und mit großer Vorsicht herausgedrückt, ohne Lackierung. Die Kosten werden meist durch die Versicherung abgedeckt.

Das eingespielte Team sorgt dafür, dass die Kunden ihr Fahrzeug schnellstmöglich repariert und picobello gereinigt zurückbekommen. Auch Industrielackierungen werden perfekt und termintreu ausgeführt.

Blick in die Geschichte

Die Wurzeln für den Betrieb wurden in einer Wagnerei in Basenberg gelegt. Doch Josef Kordeuter hat die Firma 1971 gegründet, er ist auch Gebäudeeigentümer.

Robert Moosmann erinnert sich: „Am 31. Dezember 1999 zog sich Josef Kordeuter komplett aus dem Betrieb zurück, den er bis dahin als Einzelunternehmen geführt hat. Um den Fortbestand zu sichern, haben wir drei Mitarbeiter Max Solenthaler, Manfred Zidorn und ich im Jahr 2000 den Betrieb übernommen und in eine GmbH umfirmiert. Solch ein Firmenmodell war damals eine Sensation. Ende 2019 ist Max Solenthaler ausgeschieden und für ihn trat Peter Kreidler ein. Wir sind drei gleichberechtigte geschäftsführende Gesellschafter. In all den Jahren haben wir ständig investiert und erneuert mit Lackierkabine, Maschinen und Gerätschaften. So sind wir immer auf dem aktuellen Stand. Angefangen haben wir mit 12 Mitarbeitern, jetzt sind es 17. Ihnen unser großer Dank! Wir freuen uns, dass wir so gute und zuverlässige Leute im Team haben.“ Einen Wunsch hat Robert Moosmann: „Die Arbeit bereitet mir nach wie vor Spaß. Doch ich wünsche mir, dass die Querelen mit vielen Versicherungen wieder abnehmen. Das wird immer schwieriger.“ Rosa Laner