Kinder ganzheitlich und individuell fördern   Image 1

Kita am BZ St. Konrad in Ravensburg: Kinder ganzheitlich und individuell fördern  


Jasmin Gerber, Auszubildende (Praxisintegrierte Ausbildung): Diese Ausbildung mache ich, da mir der Umgang mit Kindern sehr viel Freude bereitet. Sie hat mich besonders angesprochen, da es nicht nur Theorie ist. Ich bin eher der Praxistyp! Spannend finde ich zu sehen, wie schnell Kinder lernen und wachsen, und ihre fröhliche Art gefällt mir. Interessant finde ich, dass sich jeder anders entwickelt. Zu meinen Aufgaben gehören: am Kind orientiertes Arbeiten, z.B. Angebote zur Sprachförderung, gezieltes Beobachten von Kindern, Großgruppenangebote, aber auch hauswirtschaftliche Dinge in kleinem Umfang. Mich inspiriert, dass jeder Tag anders ist, so viele Persönlichkeiten zu erleben und zu begleiten. Oftmals reicht schon das Lächeln eines Kindes.

St. Elisabeth Stiftung

Ulrike Schulz, staatlich anerkannte Erzieherin, Gruppenleitung, stellvertretende Kindergartenleitung: Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da er sehr vielseitig, kreativ und abwechslungsreich ist und ich den Umgang mit Kindern und Erwachsenen sehr liebe. Da jedes Kind anders ist, muss auf jedes speziell eingegangen werden und dies macht die Arbeit so spannend und interessant.

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Ravensburg e.V.

Zu den Aufgaben gehört es, die Kinder in ihrer Entwicklung ganzheitlich und individuell zu fördern, die Zusammenarbeit mit den Eltern und verschiedenen Institutionen, Anleitung einer Auszubildenden und Übernahme von Leitungsaufgaben. Mich inspirieren in erster Linie die Kinder, welche Interessen, Bedürfnisse, Vorlieben sie haben und wo sie noch Unterstützung benötigen. Ebenso besuche ich regelmäßig Fortbildungen und lese entsprechende Fachzeitschriften.