So wird Ihr Betrieb zum Ausbildungsbetrieb Image 1

IHK Bodensee-Oberschwaben in Weingarten: So wird Ihr Betrieb zum Ausbildungsbetrieb

Ein bis zwei Fachkräfte dürfen einen Lehrling ausbilden. Die- Inhalte der Ausbilung werden in einem Ausbildungsrahmenplan festgelegt. FOTO: COLOURBOX

Sie möchten ausbilden? Eine gute Entscheidung! Denn damit sichern Sie sich Ihren Fachkräftenachwuchs für die Zukunft. Damit Sie in Ihrem Unternehmen ausbilden können, müssen u.a. folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Eignung der Ausbildungsstätte

Ihr Betrieb muss über alle Einrichtungen verfügen, die für die Berufsausbildung benötigt werden. Konkret heißt dies, dass Sie dem/der Auszubildenden einen Arbeitsplatz – zum Beispiel am Schreibtisch oder an den für die Ausbildung benötigten Geräten und Maschinen – bereitstellen müssen. Je nach Berufsbild muss Ihre Produktion, Ihr Sortiment oder Ihr Dienstleistungsangebot gewährleisten, dass Sie die Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln können, die in dem entsprechenden Ausbildungsrahmenplan festgelegt sind. Falls Sie nicht alle Fertigkeiten in Ihrem Betrieb abdecken können, gibt es die Möglichkeit, einzelne Ausbildungsinhalte in Kooperation mit anderen Unternehmen zu vermitteln.

Jamara e.K.

Um die Qualität der Ausbildung zu sichern, muss die Zahl der Fachkräfte in einem angemessenen Verhältnis zur Zahl der Auszubildenden stehen. Als angemessen gelten in der Regel ein bis zwei Fachkräfte = ein Auszubildender, drei bis fünf Fachkräfte = zwei Auszubildende, sechs bis acht Fachkräfte = drei Auszubildende, je weitere drei Fachkräfte = ein weiterer Auszubildender.

Theoretische Prüfung

Sie wird bei der IHK Bodensee- Oberschwaben in Weingarten als Multiple-Choice-Prüfung abgelegt. Die Prüfungsaufgaben sind bundesweit einheitlich. Die Prüfung dauert 180 Minuten und findet in Weingarten jeweils am 1. Dienstag im Monat statt.

Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH

Praktischen Prüfung

Sie besteht aus zwei Teilen. Zunächst wird eine Ausbildungssituation inklusive der Vermittlungsinstrumente des Ausbilders präsentiert. Danach wird im Fachgespräch die Auswahl von Instrumenten und die Gestaltung der Ausbildungssituation diskutiert und erläutert. Alternativ zur Präsentation der Ausbildungssituation ist auch die praktische Durchführung einer Ausbildungssituation möglich.

Anmeldung zur Prüfung

Die Anmeldung zur schriftlichen wie auch zur praktischen Prüfung muss bis spätestens sechs Wochen vor dem jeweiligen schriftlichen Prüfungstermin bei der IHK Bodensee- Oberschwaben, Lindenstr. 2, 88250 Weingarten erfolgen. Ein Rücktritt von einer Prüfung ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich, hier fallen dann aber gemäß IHKTeilnahmebedingungen Rücktrittsgebühren an.

Mehr Infos: weingarten.ihk.de