Diese Vorteile bietet ein Familienbetrieb Image 1

Diese Vorteile bietet ein Familienbetrieb

 

Azubis bei HOT Jeans und Mode in Hüttlingen werden von Anfang an in alle betrieblichen Abläufe eingebunden. FOTOS: HOT

Zahnarztpraxis N. Kuschill & A. Stegmaier

Langjährige Mitarbeiter, ein starker Zusammenhalt des Teams und ein guter Draht zum Chef persönlich. Eine Lehre im Familienbetrieb zu absolvieren hat ganz klar seine Vorteile. Wir haben mit Geschäftsführer Alexander Horlacher von HOT Jeans & Mode in Hüttlingen über die Vorzüge gesprochen.
 

Zeiss

„Wir bieten zwei verschiedene Ausbildungen an. Einerseits die Lehre zum Verkäufer, die zwei Jahre dauert. Andererseits die Lehre zum Kaufmann im Einzelhandel, die drei Jahre in Anspruch nimmt“, sagt Alexander Horlacher. Die Ausbildung an sich laufe ganz klassisch ab, die Azubis haben zwei Tage pro Woche Schule und die restlichen drei Tage arbeiten sie im Betrieb. „In die betrieblichen Abläufe beziehen wir unsere Azubis von Anfang an mit ein“, sagt er. Neben dem Verkauf und der Beratung gehört auch die Schaufensterdekoration sowie die Nachbestellung von neuer Ware dazu.

Das Modehaus beschäftigt derzeit 20 Mitarbeiter. „Der Großteil davon begleitet und schon seit vielen Jahren. Wir haben kaum einen Wechsel“, so der Geschäftsführer von HOT Jeans & Mode in Hüttlingen. Auf die Frage, an was das liege, antwortet Alexander Horlacher: „Unsere Mitarbeiter haben keinen Druck, Ware zu verkaufen, sondern sind dazu angehalten, die Kunden immer ehrlich zu bedienen. Zudem organisieren wir regelmäßig Events im Ladengeschäft oder laden unsere Mitarbeiter zum Essen ein, manchmal mit und manchmal ohne den Chef.“ 

Diese Vorteile bietet ein Familienbetrieb Image 2

Wer auf seiner Ausbildung aufbauen möchte, wird bei HOT Jeans & Mode stets unterstützt und gefördert. „Es bietet sich zum Beispiel an, im Anschluss den Handels- oder Betriebswirt zu machen“, so Horlacher. „Auch eine Führungsposition ist durchaus denkbar“, verrät er.

Die Schützlinge sind seit einigen Monaten zudem auch an der Arbeit im Bereich Social Media beteiligt. „Sie filmen und schneiden Videos und sind für das Posten von Beiträgen verantwortlich“, sagt er. FRANZISKA STÖLZLE