Zehn Tage voller Kultur Image 1

Zehn Tage voller Kultur

Das Akustik-Popduett ANDREA & BRUNO FOTO: ANDREA & BRUNO

Vom 1. bis zum 10. Oktober kann ein lieb gewonnenes und fest verankertes Fest der Stadt Bopfingen wieder stattfinden: die Bopfinger Heimattage. Das Programm ist an die pandemische Lage angepasst, hat aber trotzdem wieder einiges zu bieten.

BOPFINGEN - Anders, aber dennoch interessant, verspricht das diesjährige Programm der Bopfinger Heimattage zu werden. Seit dem 1. und noch bis zum 10. Oktober erwartet die Besucherinnen und Besucher der traditionellen Heimattage in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm. Am 10. Oktober findet zudem der verkaufsoffene Sonntag statt.

Was bisher geschah

Trotz Corona steht in diesem Jahr wieder einiges auf dem Programm. So fand bereits eine Lesung von Mechthild Großmann statt. Die Schauspielerin ist unter anderem durch ihre Rolle als Staatsanwältin Wilhelmine Klemm im Münster-Tatort bekannt. Mit dem markanten Timbre und der großen Gabe, Charakteren Leben einzuhauchen, rezitierte sie in Bopfingen zwei ihrer Lieblingsepisoden des britischen Meisters der bitterbösen Satire, Alan Bennett.

Am Montagnachmittag und -abend konnten Groß und Klein in den Genuss fantastischer Märchenstunden mit Geschichtenerzählerin Lara Krämer kommen und die Vielfalt der Märchenwelt erfahren.

Im Vortrag von Joachim Zeune ging es am Dienstagabend um Burgenforschung und eine jahrelange Fehlwahrnehmung von Burgen als umkämpfte Kriegsmaschinerien. Ein bebilderter Vortrag führte die Zuhörer in die Erkenntnisse der modernen Burgenforschung ein.

Programm ab Mittwoch

Heute Abend findet um 19 Uhr in der Schranne im Alten Rathaus ein Vortrag Axel Stolchs zu den Ursprüngen der Familie Stolch statt. Um Voranmeldung wird gebeten. Ab 19 Uhr liefert er in einem dreiteiligen Vortrag einen Einblick in die Entwicklung und das Leben der Stolch’schen Generationen vom Beginn bis heute.

Ab Donnerstag, den 7. Oktober und noch bis zum 29. Oktober, ist im Foyer des Rathauses und in der Stadtkirche St. Blasius die Kunstausstellung „Nadelstiche“ des Kunstvereins Kreative 88 zu sehen. Die Ausstellungseröffnung ist um 19 Uhr im Foyer des Rathauses. Inhaltlich im Fokus der Ausstellung stehen die Einschränkungen der letzten beiden Jahre und daraus entstandene Auswirkungen und Nachteile insbesondere für die Künstler.

In der Aula des Bildungszentrums beginnt am selben Abend um 20 Uhr die Musical Night mit Leona und Stefan Kellerbauer. Bunt kostümiert präsentieren sie in spannenden Szenen berühmte Hits der großen Musicals. Begleitet werden sie von dem in München sehr bekannten Pianisten Florian Markel.

Am Freitagabend gibt die Autorin, freie Journalistin, Regisseurin und Produzentin Gaby Hauptmann ab 19 Uhr eine Lesung aus ihrem neuen Buch „Unsere allerbeste Zeit!“. Hauptmann schaffte ihren Durchbruch mit ihrem Buch „Suche impotenten Mann fürs Leben“ machte sich aber auch im Kinder-und Jugendbuchbereich bereits einen Namen. Zahlreiche ihrer Bücher wurden auch verfilmt.

Am selben Abend beginnt um 20 Uhr in der Bopfinger Schranne der Abend mit dem Akustik-Popduett ANDREA & BRUNO. Bei freiem Eintritt spielen Andrea Schmidgall und Bruno Schneck unter dem Motto „Lovesongs and more“ auf zwei Gitarren, einer Mundharmonika und mit etwas Beat und Percussion für ihre Zuhörer. Die zwei perfekt miteinander harmonierenden Stimmen arrangieren aktuelle Songs, sowie Traditionals aus Pop, Folk und Country auf bisher völlig neue Art und Weise. Der Liederkranz bewirtet dazu ab 19 Uhr.

Auf dem Marktplatz wird zeitgleich eine Kinderfackelführung mit Winfried Mundt angeboten. Ab 20 Uhr geht es unter dem Motto „Ein Feuerschein im Dunkeln – mit dem Nachtwächter durch Bopfingen“ vom Marktsplatz aus für 30 Minuten durch die Bopfinger Altstadt. Die Zuhörer erwarten spannende Geschichten über die ehemalige Freie Reichsstadt Bopfingen und ihre Bürgerinnen und Bürger. Der Eintritt ist frei, um Voranmeldung wird allerdings gebeten.

Am Samstag, den 9. Oktober, wird in der Schranne im alten Rathaus unter dem Motto „Bopfinger Besen“ ab 19 Uhr Wein verkostet. In herbstlicher Besen-Atmosphäre geht es dort auf eine Reise durch die Württemberger Weinberge. Die Bewirtung übernimmt der Liederkranz Bopfingen. Andrea Feile von den Almdudlern sorgt dazu mit Quetschen-Musik für Unterhaltung.

Um 22.55 Uhr lädt Winfried Mundt die Erwachsenen zur Nachtwächterführung „Wo der Nachtwächter wandelt“. Der Treffpunkt ist wieder am Marktplatz, der Eintritt frei, um Voranmeldung wird allerdings auch für diese Führung gebeten. Eine Stunde lang geht es dann mit dem Nachtwächter durch Bopfingen. Die Zuhörer erwartet eine Reise von der Vergangenheit in die Gegenwart einer ehemaligen Reichsstadt mit amüsanten Geschichten und erstaunlichen Anekdoten. Die Führung beginnt kurz vor der vollen Stunde, damit die Rathausuhr in Aktion zu sehen ist.

Am Sonntag, den 10. Oktober, wird um 10 Uhr ein historischökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Stadtkirche Sankt Blasius gefeiert.

Um 11.15 Uhr folgt eine Führung am Herlinaltar in Bopfingen mit Diplom Restauratorin Karin Krüger in der Stadtkirche Sankt Blasius. Der Flügelaltar von 1472 in der Stadtkirche St. Blasius zu Bopfingen wird nach einer Reinigung und Konservierung derzeit genauer untersucht und erforscht. Vor allem die bemalten Flügel und die Skulpturen stehen hierbei im Fokus. Es gilt unter anderem mittels moderner bildgebender Verfahren, Fragen zur Herstellungstechnik und zur genauen Urheberschaft der einzelnen Altarbestandteile zu ergründen.

Außerdem gibt es am Sonntag einige Konzerte der Stadtkapelle Bopfingen. Um 11 Uhr werden die Turmbläser zu hören sein, um 13 Uhr wird auf dem Marktplatz musiziert, um 13.30 Uhr auf dem Place du Beaumont, um 14 Uhr auf dem Spitalplatz und um 14.30 Uhr auf dem Sonnenhof.

Abends um 19 Uhr schließt ein Konzert des Oettinger Bachorchesters in der Stadtkirche Sankt Blasius die Heimattage ab. Das Oettinger Bachorchester unter Leitung von Günter Simon spielt drei Werke von W. A. Mozart. Seine erste Sinfonie Es-Dur KV 16 – von Mozart mit gerade einmal acht Jahren komponiert – und die berühmte A-Dur-Sinfonie KV 201. Im Mittelpunkt des Konzerts steht Mozarts Violinkonzert D-Dur KV 218. Unterstützt wird das Orchester von der Bopfinger Geigensolistin Amelie Reinhardt. Um Voranmeldung und Spenden wird gebeten.

Selbstverständlich werden bei allen Veranstaltungen die aktuell gültigen Bestimmungen und Hygienevorschriften beachtet, betont Bürgermeister Gunter Bühler. Um Einhaltung der derzeit geltenden Regeln vonseiten der Besucher wird gebeten. SARAH PIRKER

Anmeldung

Für Informationen, Reservierungen, Voranmeldungen oder Tickets wenden Sie sich an die Tourist Information im TUI Reisebüro, Hauptstraße 56, Bopfingen.

Telefonisch erreichbar ist diese unter 07362 96 69 0.

Onlinebuchungen sind möglich unter www.events-am-ipf.de.