Beste Nachwuchshandwerker der Region Image 1

Handwerkskammer Reutlingen: Beste Nachwuchshandwerker der Region Sigmaringen


Kai Eppler aus Stetten akM wurde Landessieger bei den Maurern. FOTO: HANDWERKSKAMMER

Beim Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks haben die Nachwuchskräfte im Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen auf Landesebene hervorragend abgeschnitten. Die Junggesellen erreichten zehn erste, sechs zweite und acht dritte Plätze – Betriebe und/oder Junggesellen aus dem Kreis Sigmaringen waren in sieben Fällen davon erfolgreich.

REGION - Ein solcher Erfolg komme nicht von ungefähr, betont Hauptgeschäftsführer Dr. Joachim Eisert. „Die jungen Frauen und Männer haben Talent, Können und Einsatzbereitschaft unter Beweis gestellt. Das gute Abschneiden beim Landeswettbewerb bestätigt zugleich die engagierte Arbeit, die von Ausbildern und Unternehmern in den Betrieben geleistet wird.“

37 Gesellinnen und Gesellen aus den Landkreisen Freudenstadt, Reutlingen, Sigmaringen, Tübingen und Zollernalb hatten sich als jeweils Beste in ihren Berufen auf Kammerebene für die Landesausscheidung, die in diesem Jahr von der Handwerkskammer Region Stuttgart ausgerichtet wurde, qualifiziert. 24 von ihnen, 14 Männer und zehn Frauen, erreichten schließlich einen Platz unter den ersten Drei. Somit schafften es zwei Drittel der Teilnehmer aus der Region auf das Siegertreppchen.
  

Lisa Barlecaj aus Pfullendorf gewann den Wettbewerb bei den Maßschneiderinnen.
Lisa Barlecaj aus Pfullendorf gewann den Wettbewerb bei den Maßschneiderinnen.

„Die gute Form“

Beim parallel stattfindenden Wettbewerb „Die gute Form – Handwerker gestalten“, der in rund 40 Gewerken durchgeführt wird, stellt der Bezirk in diesem Jahr eine erste und eine zweite Preisträgerin.

Am Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW), dem größten Berufswettbewerb in Europa, kann nur teilnehmen, wer die Gesellenprüfung mit der Note „gut“ oder besser abgeschlossen hat. 316 Frauen und Männern aus dem Kammerbezirk war dies gelungen, sie hatten sich somit für die erste Wettbewerbsrunde qualifiziert. Für die ersten Landessieger geht es nun auf Bundesebene weiter. Den offiziellen Abschluss bildet die Abschlussveranstaltung in Berlin, die für den 3. Dezember geplant ist.

Wegen Corona verzichtet die Handwerkskammer Reutlingen dieses Jahr auf die Ehrungsfeier, die traditionell Mitte Dezember stattfindet. Stattdessen werden die erfolgreichen Teilnehmer in kurzen Videos in den Sozialen Medien vorgestellt.
  

Landessieger 2021 mit Beteiligung des Kreises Sigmaringen

Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks

1. Landessieger

• Maurer Kai Eppler aus Stetten am kalten Markt bei „Decker GmbH & Co. KG Bauunternehmung“ in Nusplingen
• Technischer Modellbauer, Fachrichtung Gießerei Aaron Bruggesser aus Hohentengen bei „Modellbau Nassal GmbH Meisterbetrieb“ in Hohentengen
• Sattlerin, Fachrichtung Reitsportsattlerei Isabell Käufler aus Eriskirch bei „Karin Mutschler Sattlerei und Feintäschnerei Meisterbetrieb“ in Herbertingen
• Maßschneiderin, SP Damen Lisa Barlecaj aus Pfullendorf bei „Heimschule Kloster Wald“ in Wald

2. Landessieger

• Holzbildhauerin Katharina Auer in Überlingen bei „Heimschule Kloster Wald“ in Wald

3. Landessieger

• Straßenbauer Noah Stauß aus Veringenstadt bei „Friedrich Stingel GmbH“ in Schwenningen
• Klempner Felix Mader in Gammertingen bei „Georg Schlageter Klempnerbetrieb“ in Gammertingen

Wettbewerb „Die Gute Form im Handwerk – Handwerker gestalten“

1. Preisträgerin

• Maßschneiderin, SP Damen Flaminia Victoria Eugenia Maria Gräfin Wolff-Metternich aus Jettingen-Scheppach bei „Heimschule Kloster Wald“ in Wald

2. Preisträgerin

• Orthopädieschuhmacherin Ruth Maria Beitz aus Villingen-Schwenningen bei „Ralf Allmaier Orthopädieschuhmacherbetrieb“ in Mengen