„Wir stehen in den Startlöchern“ Image 1

„Wir stehen in den Startlöchern“

Traditionell gut verpflegt beim Genießerlauf. FOTOS: O.H.

Als „herausfordernd“ beschreibt Birgit Hipp vom Verein Lauffreunde Biberach die Vorbereitungen für den 4. Biberacher Genießerlauf. Erst ab Juni war ein Stattfinden absehbar. Dem kleineren und in Teilen neuen Team blieb wenig Zeit für Planungen und coronabedingte Umplanungen.

„Jetzt stehen wir in den Startlöchern und freuen uns mit vielen Hunderten Laufbegeisterten aufs Genießerlauf-Wochenende. Von der Startnummernausgabe und Schaut-Nudel-Genuss-Party am Samstag, bis zu den Läufen samt After-Run-Party und Siegerehrung mit echt tollen Preisen am Sonntag“, so Hipp.

BKK VerbundPlus

Der Startschuss für den BKK VerbundPlus-Halbmarathon fällt am Sonntag, 11 Uhr, auf dem Biberacher Marktplatz. Das Feld absolviert die Originalstrecke durchs Wolfental über Reute, Voggenreute, Ingoldingen, Grodt und zurück. Die 2 x 8 km Kreissparkasse-Biberach-Staffel startet um 11.20 Uhr. Sie führt durchs Wolfental zum Wendepunkt in Unterreute (Stabübergabe in der Karpfengasse).

Für Verpflegung und Unterhaltung auf dem Marktplatz ist gesorgt. Laut Streckenchef Harry Zell ist auch in Ingoldingen „richtig was los, weil die örtlichen Vereine traditionell einen kleinen „Hock auf“ organisieren und mit den Läuferinnen und Läufern fiebern und sie feiern.“ An der gesamten Strecke seien Unterstützer natürlich willkommen, weshalb er empfiehlt, einen Sonntagsspaziergang oder eine Radtour „in die wunderschöne Genießerlauf-Landschaft“ zu machen. „Ganze Arbeit“ bescheinigt Vereinsvorstand Johannes Riedel dem neuen Streckenteam um Harry Zell und Finn Eichner.