Gutbürgerliche Küche mit regionalen Produkten Image 1

Gutbürgerliche Küche mit regionalen Produkten

Die Einrichtung ist zeitlos und hochwertig. FOTO: MICHAEL MADER

Aber auch in den neu gestalteten Räumen des Gasthofes kann man richtig gut feiern.

ANDELFINGEN - Sei es eine Hochzeit oder ein anderer privater Anlass, die Familie Aleker macht den Gästen gern individuelle Angebote. Dasselbe gilt für Bankettveranstaltungen oder Firmenfeiern. In ihrem Gasthof bieten die Alekers mit ihrem Team eine gutbürgerliche, auch schwäbisch geprägte Küche mit Produkten aus der Region an.
   

Da stehen auch der schon fast totgesagte Sonntagsbraten, hausgemachte Vespervariationen, heimisches Wild und natürlich der Zwiebelrostbraten auf der Karte. Und diese Speisen bietet Aleker fast alle auch als hochwertige hausgemachte Fertiggerichte in der Dose an. Auch das ist eine Erfolgsidee, die die Alekers in die Tat umgesetzt haben.

Matthias Aleker ist gelernter Koch, Metzgermeister und auch Betriebswirt. „Ich kann auch mal mehr in die gehobene Küche gehen, falls die Gäste das für eine Feierlichkeit wünschen.“ Ansonsten steht er für eine bodenständige Küche, die nach wie vor bei den Gästen sehr gut ankommt.

Gastlichkeit und Genuss sind Berufung, daher wird und wurde über alle Generationen hinweg handwerkliche Tradition und ein hohes Qualitätsniveau großgeschrieben.

Auf Regionalität und Frische legen wir daher besonderen Wert und sind stets bestrebt, unsere Produkte von regionalen Erzeugern zu beziehen. Mit diesen Ansprüchen setzen Matthias Aleker und seine Frau auf Nachhaltigkeit.

Dasselbe gilt für das neue Ambiente. „Unsere Gäste haben uns sehr gelobt für den Umbau. Alles sei sehr gelungen“, sagt Katharina Aleker. „Sie schätzen die Wohlfühlatmosphäre bei uns, die natürlich auch von unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ausgestrahlt wird.“

35 Mitarbeitende unterstützen aktuell die Familie Aleker. Auch die Eltern von Matthias Aleker sind noch voll im Betrieb eingebunden. Apropos Personal. Wie in jedem gut laufenden gastronomischen Betrieb werden gute Leute gesucht. „Ich würde gern qualifiziertes Personal einstellen in allen Bereichen“, sagt Matthias Aleker. Insbesondere Köche und Servicepersonal suche er. Aber auch Metzgereifachverkäuferinnen und Aushilfen für das eigene Geschäft seien herzlich willkommen. „Der Fachkräftemangel ist auch bei uns angekommen.“

Um diesem entgegenzuwirken, bildet das Unternehmen qualifizierte junge Menschen sehr gerne aus. Spätestens aus den Erfahrungen während der Umbauzeit sieht Matthias Aleker für das Handwerk eine gute Zukunft voraus.

Doch derzeit ist festzustellen, dass dem großen Zuspruch der Gäste in der Gastronomie nicht immer entsprochen werden kann, da einfach das Fachpersonal fehlt. So wie es sich in der Branche aktuell abzeichnet, sind weitere Ruhetage demnach nicht auszuschließen.