Areal Alte Feuerwache Image 1

Areal Alte Feuerwache

Fast alle Wohnungen des Areals Alte Feuerwache sind bereits bezogen. FOTO: ANITA EHLERT

Nach der Verlagerung der Feuerwehr an den neuen Standort in der Stockacher Straße, konnte die Fläche der Alten Feuerwache der Wohnbebauung zugeführt werden. Die attraktive Lage in der Königstraße ermöglicht eine fußläufige Erreichbarkeit der Innenstadt. Im Umfeld befinden sich in unmittelbarer Nähe Donau, Stadthalle, Herrmann-Hesse-Realschule sowie zahlreiche Sport- und Freizeitangebote.

TUTTLINGEN - In die Planungen für das Areal der Alten Feuerwache wurden weitere Nachbargrundstücke mit einbezogen. Aus dem Gesamtareal sind nun neun drei- und viergeschossige Gebäude mit insgesamt 78 Wohnungen entstanden.
   

Thomas Rottmann - Ingenieur- und Vermessungsbüro

● Haus 1-3: „Betreutes Wohnen“ für Senioren mit Nutzungsbegrenzung (60+ oder schwerbehindert) in drei Gebäuden mit insgesamt 32 Zwei-, Drei- und Vier-Zimmerwohnungen von ca. 55 bis 195 Quadratmetern

● Haus 4-8: Stadtwohnungen ohne Nutzungsbegrenzung in fünf Gebäuden mit insgesamt 38 Zwei-, Drei und Vier-Zimmerwohnungen von ca. 62 bis 108 Quadratmetern

● Haus 9: geförderter, barrierefreier Mietwohnungsbau in einem Gebäude mit insgesamt acht Zwei- und Drei-Zimmerwohnungen von ca. 65 bis 84 Quadratmetern

Durch das Quartier führt die Gaußstraße als Rad- und Fußweg.

Areal Alte Feuerwache Image 2

Alle Häuser sind weitestgehend barrierefrei und nach KfW 55-Standard errichtet worden. Durch die Verlegung des ruhenden Verkehrs in eine Tiefgarage sind die Hofbereiche durchgrünt. Dadurch sind neben Privatgärten im Erdgeschoss Freibereiche für ein gemeinschaftliches Quartiersleben entstanden. Im Quartierspavillon ist ein Treffpunkt für die Bewohner des Betreuten Wohnens und deren Gäste entstanden. Er dient dem Betreuungsträger, der Katholischen Sozialstation Tuttlingen zur Umsetzung des Konzepts Betreutes Wohnen.

Beim Investorenwettbewerb für das alte Feuerwehrsgelände hatte sich der Stadtrat für das Dossenheimer Unternehmen FWD Hausbau- und Grundstücks GmbH entschieden. Die städtebauliche Rahmenplanung wurde von Prof. Baldauf Architekten aus Stuttgart entwickelt. Für die Entwurfsplanung waren Bilger/Fellmeth Architekten aus Frankfurt und Schaudt Architekten aus Konstanz verantwortlich. Mit dem Verkauf der Wohnungen waren die Immobilienexperten der Kreissparkasse Tuttlingen und der Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH beauftragt. Alle Wohnungen (Haus 1-8) sind verkauft. In Haus 9 sind alle Wohnungen vermietet. Insgesamt wurden ca. 26 Millionen Euro investiert.

Trotz der Corona-Pandemie ist es gelungen, das Bauvorhaben fristgerecht fertigzustellen. Der Bezug der Wohnungen erfolgte ab Mai 2021, heute sind fast alle Wohnungen bezogen.