Fans singen „Stille Nacht“ Image 1

Fans singen „Stille Nacht“

Weihnachtsaktion in der Cteam-Arena

Beim Weihnachtssingens des Fußball-Bundesligisten Union Berlin kommen mehr als 30 000 Fans ins Stadion „An der Alten Försterei“. Bald wird auch beim FV gesungen. Foto: dpa

Am 19. Dezember lädt der FV Ravensburg zum großen Adventssingen in die Cteam-Arena. Nach Einbruch der Dunkelheit können die Fußballfans mit ihren Familien zwölf Weihnachtslieder singen - begleitet von einer lokalen Band, umrahmt von mehr als 10 000 Lichtern und Weihnachtsbäumen.

RAVENSBURG - Stadionsprecher Ralf Reimann hatte die Idee zum Adventssingen, das beim Fußball-Bundesligisten Union Berlin jährlich mehr als 30 000 Fans ins Stadion zieht. „Wenn die Gespräche mit den Sponsoren abgeschlossen sind, lassen wir die Eintrittskarten drucken“, sagt Reimann.
  

Firmengruppe Burk

Das Kulturamt der Stadt Ravensburg hat seine Unterstützung bereits zugesagt. Offen ist allerdings, wie viele Eintrittskarten gedruckt werden. Aktuell kann niemand voraussagen, welche Coronamaßnahmen kurz vor Weihnachten für Großveranstaltungen gelten.



10 000 Lichter, 500 Tannenbäume



Erstaunlich: Nachdem der Südfinder im Juni erstmals über das Adventssingen berichtete, gingen bei Reimann mehr als 80 Kartenbestellungen ein, obwohl es noch gar keine Karten gab. „Wenn das Wetter mitspielt, kann es eine unvergessliche Veranstaltung werden“, sagt Reimann. Die erste Mannschaft singt ebenfalls mit, ein „Promi“ ist angefragt. Die Erlöse des Abends fließen in den Bau des neuen Vereinsheims bzw. werden an die Radio 7-Drachenkinder gespendet. Robin Halle