Bereits zum zweiten Mal muss die beliebte Messe coronabedingt ausfallen Image 1

Bereits zum zweiten Mal muss die beliebte Messe coronabedingt ausfallen

Von Beginn an hat Wolfgang Rothenbacher die beliebte Ausstellung organisiert. FOTOS: KHB  

Garten interessiert, konnten sie in den vergangenen Jahrzehnten jedes Frühjahr bei der Ausstellung „Haus-Heim-Garten“ in der Ehinger Lindenhalle finden. Mehr als 40 Aussteller aus Ehingen und aus dem Umland kamen jedes Jahr am Messe-Wochenende zur Ehinger Frühjahrsausstellung „Haus-Heim-Garten“, um dort vor mehreren tausend Besuchern ihre Waren und Dienstleistungen zu präsentieren.
     

EHINGEN - Alles, was Hausbesitzer, Bauherren, Renovierer, Sanierer und Gartenfreunde rund um Haus, Heim und Garten interessiert, konnten sie in den vergangenen Jahrzehnten jedes Frühjahr bei der Ausstellung „Haus-Heim-Garten“ in der Ehinger Lindenhalle finden. Mehr als 40 Aussteller aus Ehingen und aus dem Umland kamen jedes Jahr am Messe-Wochenende zur Ehinger Frühjahrsausstellung „Haus-Heim-Garten“, um dort vor mehreren tausend Besuchern ihre Waren und Dienstleistungen zu präsentieren.

In diesem Jahr würde die 40. Frühjahrsausstellung steigen. Coronabedingt muss die Messe aber, wie im vergangenen Jahr, auch heuer ausfallen. „Das sind bittere Erfahrungen, die ich nach fast vier Messe-Jahrzehnten nicht gebraucht hätte“, sagt Wolfgang Rothenbacher. Aber zum Schutz der Kunden, Messebesucher, Aussteller und ihrer Mitarbeiter, sei auch in diesem Jahr, in Absprache mit der Stadt, sehr früh keine andere Entscheidung denkbar gewesen, als die Frühjahrsmesse „Haus-Heim-Garten“ abzusagen.

Zeller

„Die Ausstellerfirmen haben dafür Verständnis, sehen der Realität ins Auge und wissen, dass die Gesundheit wichtiger sein muss, als die Ausstellung“, so Rothenbacher. „Die umfassende und fachlich kompetente Beratung der Messebesucher ist seit dem Start der Messe vor vier Jahrzehnten immer das Ziel Ehinger Frühjahrsausstellung gewesen“, sagt der Messe-Organisator. Neueste Technik und die aktuellsten Marktangebote seien in jedem Jahr bei der „Haus-Heim-Garten“ in der Ehinger Lindenhalle zu erleben gewesen, so Rothenbacher. Und immer waren kompetente Fachleute der verschiedensten Firmen als Berater zur Stelle, um Rede und Antwort zu stehen.

„Wer bauen oder sanieren will, hat bei der Messe in und um die Ehinger Lindenhalle in jedem Jahr vom Fenster über Badeinrichtungen und Heizungen mit modernster Technik bis zu maßgeschneiderten Möbeln alles gefunden und konnte sich über alle Themen von den Firmenchefs und Fachleuten der Ausstellerbetriebe ausführlich beraten lassen“, betont Messe-Organisator Wolfgang Rothenbacher und sagt: „Das wird zwar in diesem Jahr nicht möglich sein, dennoch bieten die Firmen ihre umfangreichen Warenpaletten und Dienstleistungen rund um die Themen Haus, Heim und Garten natürlich an und können alle Interessierten umfassend informieren“.

Wolfgang Rothenbacher
Wolfgang Rothenbacher

Der Messeorganisator erklärt, wie der Kontakt zu den Ausstellerfirmen der „Haus-Heim-Garten“ am schnellsten und unkompliziertesten herzustellen ist: Vor einigen Jahren wurde zur Ehinger Frühjahrs-Ausstellung die „Haus-Heim-Garten“- App eingeführt. „Die gibt es natürlich auch in diesem Jahr, obwohl die Messe gar nicht steigen kann“, sagt Wolfgang Rothenbacher.

Die „Haus-Heim-Garten“-App kann entweder kostenlos aus App-Stores heruntergeladen werden oder per QR-Code geladen werden. Die App biete nicht nur einen kompletten Überblick über die bisherigen Aussteller der Frühjahrsmesse, sondern auch Links zu den einzelnen Firmen, erklärt Wolfgang Rothenbacher. Zudem ist die Homepage der „Haus-Heim-Garten“ auf dem aktuellsten Stand. „Unter www.haus-heim-garten.com. sind viele Informationen und Links zu den verschiedensten Firmen zu finden“, sagt er.

Auch wenn die Messe selbst ausfallen muss, will der „Haus-Heim-Garten“-Macher Wolfgang Rothenbacher den interessierten Bürgerinnen und Bürgern per Homepage oder App die Chance geben, mit den verschiedenen Fachfirmen aus Ehingen und aus der Region Kontakt aufnehmen zu können. Auf die Frage, ob durch den Ausfall der Messe viele Aussteller abspringen werden, sagt Wolfgang Rothenbacher: „Das glaube ich nicht. Im Gegenteil. Ich denke die Unternehmen freuen sich darauf, wenn es wieder erlaubt ist, ihre Waren und Dienstleistungen vor Publikum zu präsentieren und sich wieder zeigen zu dürfen“. Und weil die 40. Ausgabe der „Haus-Heim-Garten“, also die „Jubiläumsausstellung“ in der Lindenhalle erst frühestens 2023 stattfinden wird, sagt der langjährige Organisator: „Wenn es wieder möglich ist, wird es die Frühjahrsmesse in der Ehinger Lindenhalle wieder geben. Und nach dem doppelten Ausfall der Ausstellung organisiere ich sie natürlich weiter. Schließlich will ich die 40 Messen im Jahr 2023 auf alle Fälle vollmachen“.

Gerne erinnert sich Wolfgang Rothenbacher, wie vor 40 Jahren alles begonnen hat: „Was in der alten ehemaligen Ehinger Stadthalle vor vier Jahrzehnten anfing, ist inzwischen zur ältesten, größten und erfolgreichsten Messe in Ehingen geworden“, sagt er. Mit befreundeten Geschäftsleuten sei er damals auf die Idee gekommen in Ehingen eine besondere Ausstellung zu kreieren und den Besuchern etwas Besonderes zu bieten. „Unsere damalige Initiative, bei der ersten Messe waren wir elf Aussteller, kam beim Publikum von Anfang an gut an und tut es bis heute“, freut sich Wolfgang Rothenbacher. khb

Info

Bereits zum zweiten Mal muss die beliebte Messe coronabedingt ausfallen Image 2

Mit dem QR-Code kann die „Haus-Heim-Garten“-App geladen werden.