Freilichtmuseum wieder geöffnet Image 1

Freilichtmuseum wieder geöffnet

Im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck werden alte Handwerkstechniken wie das Spinnen wieder lebendig. FOTO: FREILICHTMUSEUM NEUHAUSEN OB ECK

Wer erfahren will, wie das Landleben früher war, ist im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck genau am richtigen Platz. Umgeben von Wiesen und Wäldern liegt das Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck in einer reizvollen Landschaft etwa 25 km nördlich des Bodensees, direkt neben dem wildromantischen Oberen Donautal, ungefähr 13 km östlich von Tuttlingen.

25 wieder aufgebaute Häuser aus den Landschaften Schwäbische Alb, Schwarzwald, Bodensee, Hegau, Baar und Oberer Neckar geben anschaulich Einblicke ins ländlich-bäuerliche Leben früherer Zeiten. Durch ihre stimmige Einrichtung vermitteln sie dem Besucher ein wirklichkeitsnahes Bild, wie es einst in einem Bauernhaus und auf dem Dorf aussah. Den Mittelpunkt bildet ein kleines Dorf mit Kirche, Bauernhaus, Schul- und Rathaus, Kaufhaus, Schmiede, Hafnerei, Farrenstall und Brunnen auf dem Dorfplatz. Schafe, Esel, Ziegen, Schweine, Gänse und Hühner – allesamt Nachkommen alter Haustierrassen – beleben das Museum. Seit dem 3. Juni darf das Museum wieder kleine und große Ausflügler willkommen heißen – wenn auch unter pandemiebedingten Einschränkungen. Das Saisonprogramm 2021 kann deshalb zwar nicht in vollem Umfang angeboten werden, doch dürfte für jeden Besucher etwas Interessantes dabei sein, so etwa die wechselnden Handwerksvorführungen.

Alle Informationen zu Angeboten und Öffnungszeiten sowie Anmeldung gibt es unter freilichtmuseum-neuhausen.de und Telefon 07461 926 3200.