Ein beheiztes Gebäude mit mehr Platz Image 1

Ein beheiztes Gebäude mit mehr Platz

Das neue Gebäude bietet der Feuerwehr deutlich verbesserte Bedingungen. FOTOS: NIKO ESCHWEILER

Nun ist es vollbracht. Seit dem 15. Oktober hat die Feuerwehr in Pflummern endlich ein neues Zuhause. Auch die Backfrauen finden im Neubau des Feuerwehrgeräte- und Backhauses eine neue Heimat.

PFLUMMERN/RIEDLINGEN – Vor fast acht Jahren hat der Riedlinger Gemeinderat nicht öffentlich den Grundsatzbeschluss gefasst, dass das Lagergebäude im Raiffeisenweg 14 gekauft werden soll, um an dieser Stelle langfristig die Feuerwehr unterzubringen. Denn die Feuerwehr in Pflummern war in sehr beengten Verhältnissen untergebracht.

Möbel Block GmbH

Die Spinde waren im alten Gerätehaus entlang der Garage untergebracht, der Platz zwischen Auto und Spind war minimal. Diese Anordnung sei gar nicht mehr erlaubt, erklärte Ortsvorsteher Manfred Goller 2019. Der Aufenthaltsbereich der Feuerwehrleute befand sich damals hinter dem Fahrzeug. Zudem war das alte Gebäude unbeheizt.

Das alte Feuerwehrgebäude im Schlosshof, in dem auch das Backhaus in Pflummern untergebracht war, war nicht energetisch saniert. Eine Sanierung des alten Gebäudes hätte laut Goller rund 250 000 bis 300 000 Euro gekostet.

Auch um die Funktionsfähigkeit der Feuerwehr zu erhalten, plädierten Goller und auch Riedlingens Bürgermeister Marcus Schafft damals für einen Neubau am Standort des bisherigen Lagergebäudes, direkt an der Ortsdurchfahrt. Sowohl das Feuerwehrgerätehaus als auch das Backhaus finden nun im neuen Gebäude ihren Platz. Eine offizielle Einweihung des Gebäudes hat, aufgrund der Covid-19-Pandemie, noch nicht stattgefunden, ist aber für das Frühjahr 2022 geplant.

Die Abteilungsfeuerwehr Pflummern im Verbund der Freiwilligen Feuerwehr Riedlingen und die Backfrauen haben ihre neue Heimat bereits am 15. Oktober bezogen.