Traditionsreiche Geschichte der Feuerwehr Maria-Thann Image 1

Traditionsreiche Geschichte der Feuerwehr Maria-Thann

Der Neubau für die Feuerwehr in Maria-Thann befindet sich gegenüber der Festhalle. Das Gebäude ist weitgehend identisch mit dem Neubau in Wohmbrechts. Dieser Tage werden die abschließenden Arbeiten in den Innenräumen durchgeführt. Der Technikraum ist auf 13 Quadratmetern bereits in Betrieb, die Ampel in der Fahrzeughalle hat Strom. Fotos: Robin Halle

Wussten Sie, dass die Freiwillige Feuerwehr Maria-Thann bereits am 12. Oktober 1876 gegründet wurde? Ihr Grundsatz lautet: „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“. Auf der lesenswerten Website www.ffw-maria-thann.de finden sich zahlreiche Fakten zur traditionsreichen Geschichte der Feuerwehr. Hier ein paar Auszüge:


Weber Boneberg Meroth

1887: Der erste Einsatz der Maria-Thanner Feuerwehr am 15. Juni: ein Brand bei Dorn in Maria-Thann.
1894: Am 1. September wird ein Brand bei Josef Anton Maier in Möllen bekämpft.
1911: Ein Brand, verursacht durch einen Blitzschlag bei Anton Engstler in Staudach, wurde am 9. Juli von der Feuerwehr gelöscht.
1913: Am 15. März ein Brand bei Johann Georg Kleiner in Grod. Das Spritzenhaus in Maria-Thann wird gebaut.
1926: Am 14. November feiert die Freiwillige Feuerwehr Maria-Thann ihr 50-jähriges Bestehen im Saal des Gasthauses Löwen. Es sang der Männerchor und die Musikgesellschaft spielte auf.
1936: 60-jähriges Gründungsfest am 19. Oktober im Gasthaus Merk.

Im Jahr 2020 verhinderten rund 60 Einsatzkräfte bei einem Küchenbrand in Hergatz, dass sich ein Feuer auf den Dachstuhl ausbreitet. ARCHIVFOTO: DAVOR KNAPPMEYER
Im Jahr 2020 verhinderten rund 60 Einsatzkräfte bei einem Küchenbrand in Hergatz, dass sich ein Feuer auf den Dachstuhl ausbreitet. ARCHIVFOTO: DAVOR KNAPPMEYER

1947: Feuerwehrversammlung. Bei dieser wird berichtet, dass von 60 aktiven Feuerwehrmännern neun in Russland gefallen sind. Fünf Kameraden sind in Gefangenschaft oder werden vermisst.
1952: Die Gemeinde feiert am 13. Januar im Saal des Gasthaus Löwen das 75-jährige Bestehen der Wehr. Die Blechmusikkapelle gab dem Abend einen festlichen Rahmen.
1964: Die Wehr erhält ein Feuerwehrfahrzeug: einen Ford Kleinbus der Firma Ziegler. Die Schlüsselübergabe fand im Feuerwehrhaus in Anwesenheit der gesamten Wehr und des Gemeinderates statt.
1970: Bei der Jahresversammlung wurde einstimmig beschlossen, dass jeder, der in Zukunft 3-mal unentschuldigt fehlt, aus der Wehr ausscheidet.
1971: Eine Gruppe der Feuerwehr stellt das alte Kriegerdenkmal wieder auf.
1972: Die Wehr erhält ein neues Löschfahrzeug: einen Opel Blitz LF 8 der Firma Ziegler.

1973: Die Funkalarmierung wird installiert und in Betrieb genommen.
1976: Das erste Funkgerät wird in das Feuerwehrfahrzeug eingebaut. Das Kennwort der Maria-Thanner ist Florian Maria-Thann 43/I. Eine 30 Meter lange Ölsperre wird angeschafft.
1978: Die Feuerwehr führt erstmals das Bockbierfest in der neuen Turn- und Festhalle mit gutem Besuch und tollem Erfolg durch.

Quelle: www.ffw-maria-thann.de/wir-ueber-uns/geschichte Dort werden auch Ereignisse nach 1978 beschrieben.