Erdige und pastellierte Farben

Hairstylist Matthias Scharf in Aktion. FOTOS: MICHAEL MADER
Die zwölfte Modepräsentation der Frühjahr- und Sommerfrisuren 2020 durch die Friseurinnung Biberach in der Biberacher Gigelberghalle hat auch in diesem Jahr 380 Zuschauer begeistert.

BIBERACH - Unter den Besuchern waren auch der stellvertretende Landesinnungsmeister Heinz Rabel aus Kirchheim/Teck sowie weitere Innungsmeister aus benachbarten Landkreisen. Erstmals waren auch Gäste aus den Innungen Ostalb und Oberallgäu nach Biberach gekommen. Das fachkundige Publikum nahm viele Anregungen mit, um die Kunden und Kundinnen in den kommenden Wochen und Monaten mit kreativen Ideen zu inspirieren.
   
Das Biberacher Modeteam der Innung.
Das Biberacher Modeteam der Innung.
Friseure sind Profis bei der Typ- und Trendberatung. Zu ihren Herausforderungen gehört es, die aktuellen Trends in der Mode zu erkennen, sie aufzugreifen und auf den Köpfen ihrer Kunden kreativ umzusetzen. Das wurde in der Gigelberghalle aufs Neue eindrucksvoll demonstriert.

Die Veranstaltung ist die einzige dieser Art in der gesamten Region und inzwischen auch eine der größten Innungsveranstaltungen in Deutschland, wie Innungsmeister Boris Aierstock mit Stolz erzählte. „Ein Hauch von Düsseldorf weht durch Biberach.“ Düsseldorf ist Standort der wichtigsten Messe der Friseure.

Dem Biberacher Organisationsteam um Boris Aierstock, der die Gäste wie gewohnt willkommen hieß und verabschiedete sowie Dirk Reisacher gelang es erneut – wie schon in den Jahren zuvor – eine Symbiose aus dem eigenen Modeteam und dem Gaststylisten, diesmal von Matthias Scharf aus dem fränkischen Burgebrach bei Bamberg zu finden.
    
Ergänzt wurde das rund zweistündige Programm durch den Auftritt der Barber Angels mit deren Präsidenten Claus Niedermaier aus Biberach an der Spitze. Rund 400 Barber Angels sind inzwischen in fünf europäischen Ländern aktiv und haben nach Angaben von Niedermaier bislang 47000 bedürftigen Menschen die Haare geschnitten und sie für einige Momente glücklich gemacht.
   
Dirk Reisacher (links) und Boris Aierstock mit den Amateur-Models
Dirk Reisacher (links) und Boris Aierstock mit den Amateur-Models
Das Modeteam der Innung mit Anna Jäger, Maureen Schneider, Susanne Burgmaier, Deborah Siksik und Yannik Keller zeigte wie man Natürlichkeit und Nachhaltigkeit auch in die Haarmode einfließen lassen kann. Die Mode 2020 ist inspiriert von beschwingten Bewegungen. Erdige und pastellige Farben bestimmen das Bild. Bei langem Haar bei den Damen geht es um weiche, geföhnte Frisuren mit Mittelscheitel. Längere Haare sind auch bei den Herren wieder angesagt. „Die kann Mann durchaus auch mal offen tragen, wenn sie entsprechend frisiert sind“, stellte Yannik Keller klar.

Das Modeteam setzte Glanzlichter und ist offen für neue Trends. Charmant moderiert von Dirk Reisacher, wurden die Haare der Amateur-Models live geschnitten und so erhielten die Besucher auch wieder wertvolle Tipps für die tägliche Arbeit – sei es eine besondere Schere, oder auch die neueste Schnitttechnik und Farbe.
  
Peter von den Barber Angels. Kurze Haare sind im Trend.
Peter von den Barber Angels. Kurze Haare sind im Trend.
Höhepunkt der Veranstaltung war die Show von Matthias Scharf, der gerade zum besten Friseur Frankens gewählt wurde. „Das haben die Kunden selbst entschieden und nicht irgendeine Jury. Das freut mich ganz besonders.“ Zusammen mit seinem Mitarbeiter Jan Mayer präsentierte Scharf Ausschnitte aus seiner aktuellen Frisurenshow. Trends bringen den Gegensatz von authentischer Natürlichkeit und avantgardistischer Eleganz auf einzigartige Weise in Einklang. Mit Hilfe von Illumina, der brandneuen Farbtechnik der Firma Wella, inszenierte Matthias Scharf Haarfarben, die künstlerisch anspruchsvoll und voluminös wirken. Matthias Scharf zählt zu den Top-Friseuren und Stylisten in Deutschland und war vor 20 Jahren bereits Junioren-Weltmeister der Friseure.

Bei den Damen und Herren der Friseurinnung ist der Kunde gut aufgehoben. Knapp 80 Mitgliedsbetriebe hat die Friseurinnung Biberach aktuell. Mehr als 50 junge Menschen werden dort ausgebildet. Warum das Haareschneiden so viel Spaß machen kann, wurde bei der Show eindrucksvoll bewiesen.
   
Datenschutz