Eine professionelle Autoaufbereitung für den perfekten Fahrzeug-Look Image 1

Eine professionelle Autoaufbereitung für den perfekten Fahrzeug-Look

Fahrzeugaufbereitung gehört in die Hand eines Profis. FOTOS: COLOURBOX

Um das Auto in einen tadellosen Zustand zu versetzen, ist eine kompetent durchgeführte Autoaufbereitung das ideale Mittel. Die Fachwerkstatt steht mit dem nötigen Know-how für jegliche professionelle Aufbereitung bereit.

Professionelle Fahrzeugaufbereitung beinhaltet ein breites Spektrum. Sie dient der Werterhaltung des Fahrzeugs und ist Garant, dass Sie lange Zeit Freude an Ihrem Fahrzeug haben.

Die Innenaufbereitung umfasst in der Regel die Reinigung des kompletten Innenraums einschließlich der Scheiben und des Kofferraums. Auch die Sitze werden gereinigt. Experten achten auf schonende und zugleich sehr effektive Reinigungskomponenten, die für die jeweiligen Oberflächen optimal sind.


Lange Freude am Fahrzeug


Zur Außenaufbereitung gehören Fahrzeugwäsche und Fahrzeugpolitur. Reifen sowie Kunststoff- und Gummiteile werden schonend gereinigt. Dank einer sorgfältigen Außenreinigung werden hartnäckig anhaftende Verunreinigungen entfernt.

Eine Komplettaufbereitung beinhaltet sowohl das Innere als auch Äußere des Fahrzeugs. Es empfiehlt sich eine Motorreinigung mit Wachsversiegelung. Die Motorwäsche verhindert Verunreinigungen, welche die Korrosion beschleunigen können. Gerade im Winter kann Salz an empfindlichen, elektrischen Teilen obendrein zu Fehlfunktionen führen.

Auch unangenehme Gerüche wie Zigarettenrauch kann der Experte mit speziellen Behandlungen neutralisieren. Eine besondere Lederpflege oder auch das Entfernen von Hundehaaren gehören zu den umfassenden Leistungen einer Fahrzeugaufbereitung.

Die Lackaufbereitung

Der Lack dient zum einen der optischen Schönheit für das Auge. Er ist aber auch eine wichtige Schutzschicht für das Blech. Damit der Glanz lange erhalten bleibt, braucht der Lack eine besondere Pflege. Wenn Kratzer oder Schrammen zu lange nicht behandelt werden, kann die Stelle rosten. Vogelkot, Insekten, Harz oder Sonnenmilch können die Klarlackschicht beschädigen und Sie sollten bei Bedarf rasch eine Lackreparatur durchführen lassen. Grundsätzlich gilt für alle Schädigungen der Karosserie, dass diese schnellstens vom Fachmann behoben werden sollten.

Ein Tipp: Wenn der Farbton sich verändert oder der Glanz fehlt, sind dies erste Warnzeichen dafür, dass die oberste Schicht des Lackes zerstört ist. Eine professionelle Lackaufbereitung kann die Oxidierung aufhalten. Arbeiten dieser Art sollten Sie vom Fachmann durchführen lassen. Er kennt sich aus mit der unterschiedlichen Beschaffenheit der modernen Lacke. Auch die Beseitigung von Dellen und Beulen muss in die Hand eines Fachmanns. So kann der Wert Ihres Fahrzeugs lange erhalten bleiben. red/lan
 

Umfassender Lackcheck
 

Gefahr mit Straßenschäden Die Fahrbahndecke ist oft an vielen Stellen beschädigt. Lose auf der Fahrbandecke liegender Split und Steine werden beim Überfahren hochgewirbelt, prallen an die Karosserie und können so Schäden an der Lackierung verursachen. Zwar sind Radkästen und Unterboden mit einem speziellen Steinschlagschutz lackiert, der jedoch bei höheren Geschwindigkeiten und entsprechend großen Steinbrocken beschädigt werden kann. Die Folge: In diesen Bereichen kann unbemerkt Korrosion entstehen. Auch die Folgen von Streusalz in Verbindung mit Wasser oder Schnee können Spuren hinterlassen. Diese ungünstige Mischung kann an vorgeschädigten Stellen in den Lackaufbau eindringen und ebenfalls zur Rostbildung führen.

Lackierung beim Experten

Die Lackierung ist eines der wichtigsten Kriterien beim Verkauf des Gebrauchten. Es lohnt sich also, den Zustand der Lackierung von einer professionellen Lackierwerkstatt auf Herz und Nieren prüfen zu lassen.

Beachten Sie dass:
● Vogelkot Schäden auf dem Lack anrichten kann.
● Lackkratzer bald entfernt werden sollten, da sonst die betroffene Stelle rostet.
● Die Lackschicht sollte immer geschlossen sein. Denn sie ist die Schutzschicht für das Blech.
● Wenden Sie sich bei allen Fragen an den Experten. Er führt die notwendigen Arbeiten kompetent aus.

Pflegetipps:
● Gönnen Sie Ihrem Fahrzeug eine Wagenwäsche, bei der auch der Unterboden gereinigt wird.
● Mit einer Autopolitur wird der Lack wieder aufgefrischt. Achten Sie beim Kauf darauf, dass diese auf möglichst alle außen am Wagen vorkommenden Untergründe, also auch auf Kunststoff und Gummi, angewendet werden kann.
● Grundsätzlich ist zwischen Politur und einer Lackversiegelung zu unterscheiden. Viele Produkte beinhalten beide Pflegesysteme.
● Metallic-Lacke benötigen ein anderes Pflegemittel. Beginnen Sie beim Dach und arbeiten Sie sich nach unten. Polieren Sie nicht in der Sonne. red/lan