Höchste Qualität ist Standard Image 1

Frischbeton Eberle: Höchste Qualität ist Standard im Betonwerk Meckenbeuren

 

Beton, der auf der Baustelle nicht gebraucht wurde, wird recycelt und kann wieder verwendet werden. FOTOS: LAR

Frischbeton Eberle stellt in Meckenbeuren ein Produkt her, das täglich großen Belastungen ausgesetzt ist. Daher ist eine hohe Qualität die Grundvoraussetzung um am Markt mithalten zu können. Strenge Kontrollen und die neue Anlagen sorgen dafür, dass der Beton immer den modernsten Standards entspricht.

MECKENBEUREN - Um immer die beste Qualität an die Kunden zu liefern, unterzieht sich das Unternehmen einem strengen Regelwerk: „Zunächst überprüfen wir uns natürlich ständig selbst“, betont er. Aber auch von außen werden Kontrollen durchgeführt: Fachhochschulen überprüfen Probekörper auf ihre Beschaffenheit: Ist er fest genug, hält er genug Druck stand? Diese Frage ist besonders für Baustatiker von Bedeutung: „Gerade wenn es um den Brückenbau geht, muss es absolut sicher sein, dass der Beton der Belastung standhält“, erklärt Daniel Eberle.


Strenge Parameter und Kontrollen


Die Betonmischanlage garantiert nicht nur ein optimales Mischverhältnis, es ist auch jeder Fahrmischer ans System angeschlossen. So ist immer bekannt, wann welcher Transporter gerade was macht.

Auch wenn für jeden Auftrag der Beton frisch hergestellt wird, kann es sein, dass nicht alles auf der Baustelle gebraucht wird. Die Reste werden zurück nach Meckenbeuren gebracht und dort recycelt: „Dort werden Kies und Wasser wieder getrennt, können aber wieder verwendet werden. Auf gar keinen Fall darf das Schmutzwasser in die Kanalisation oder ins Grundwasser gelangen. Dafür sorgt ein geschlossener Kreislauf.“

Doch trotz der modernen Technik ist Frischbeton Eberle vor allem Eines: Ein Familienbetrieb. „Die Werte, die wir vertreten, werden von unseren Kunden und unseren Mitarbeitern gleichermaßen geschätzt“, freut sich der Geschäftsführer. Larissa Rusche