Ausbildungsbörse in Meckenbeuren: Zukunftsweisende Kontakte knüpfen Image 1

Ausbildungsbörse in Meckenbeuren: Zukunftsweisende Kontakte knüpfen

Elisabeth Kugel, Bürgermeisterin

In diesen Zeiten ist es besonders schwer, für die Zukunft zu planen. Doch gerade für Jugendliche, die die Schule beendet haben, ist es wichtig, sich auf das anstehende Berufsleben vorbereiten zu können. Dabei hilft die Ausbildungsbörse in der Humpishalle in Brochenzell. Am 18. September lädt der CDU Ortsverband aus Meckenbeuren von 10 bis 13 Uhr zu Gesprächen zwischen Firmen und künftigen Azubis ein.


Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen


MECKENBEUREN - Die Begeisterung für die Ausbildungsbörse in Meckenbeuren ist groß. Der gute Ruf und die Erfolgsbilanz haben sich bereits herumgesprochen. Das zeigt schon die Anzahl der teilnehmenden Firmen. 32 Aussteller freuen sich darauf, bei der Ausbildungsbörse interessierte junge Menschen kennen zu lernen. „In diesem Jahr mussten wir zum ersten mal Ausstellern absagen, da sich mehr angemeldet haben, als wir mit den nötigen Abständen in der Halle unterbringen können“, sagt Daniela Dietrich, die die Ausbildungsbörse mitorganisiert.

Ifm Electronic GmbH
Möbel Block GmbH
ZF Friedrichshafen AG

Das Börsenteam des Ortsverbands der CDU Meckenbeuren freut sich besonders darüber, dass der Austausch wieder vor Ort stattfinden kann. Das Hauptaugenmerk der Betriebe liegt nämlich auf dem persönlichen Kontakt zu den künftigen Bewerbern und Bewerberinnen. „Hier zeigen die Rückmeldungen vom letzten Jahr, dass Online-Formate keine wirkungsvollen Alternativen zu Präsenzveranstaltungen sind, gerade in der Personalgewinnung“ betont das Organisationsteam. So sei es schon des Öfteren dazu gekommen, dass Bewerbungen direkt auf der Ausbildungsbörse abgegeben wurden oder aber weitere Vorstellungsgespräche gar nicht mehr nötig waren, da der Kontakt auf der Ausbildungsbörse so postiv verlaufen war.

Layer-Grosshandel GmbH & Co. KG
Ausbildungsbörse in Meckenbeuren: Zukunftsweisende Kontakte knüpfen Image 6
ForstBW

Wie im vergangenen Jahr auch, wird das Jugendreferat die Schüler auf der Berufs- und Ausbildungsbörse unterstützen. Jugendliche, die ohne Eltern zur Ausbildungsbörse kommen, können mit Hilfe des Begleitangebots bei den Firmen die richtigen Fragen stellen.

„Das Hygienekonzept entspricht in etwa dem vom letzten Jahr. Also Maske, Abstand, Desinfektionsmittel und Kontaktverfolgung. Zusätzlich werden wir noch die 3-G-Regelung, bzw. falls bis dahin andere Regelungen gelten, die 2-G-Regelung prüfen“, erklärt Daniela Dietrich. „Da Schüler aber grundsätzlich als getestet gelten und voraussichtlich von einer ersten 2G-Regelung noch ausgenommen sein sollen, machen wir uns wenig Sorgen. Im letzten Jahr hat unser Konzept super funktioniert und damit rechnen wir auch dieses Jahr.“ Der Besuch lohnt sich - auch unter den besonderen Bedingungen. Zu verdanken ist das nach wie vor dem kompetenten und engagiertem Börsenteam des CDU Ortsverbands. Die Mitglieder haben es wieder einmal geschafft, eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildungsbörse zu organisieren.

Wie in den vergangenen Jahren auch wird Landrat Lothar Wölfle die Börse eröffnen. Für Verpflegung ist wie immer zum Selbstkostenpreis gesorgt. lar

Ausbildungsbörse

Die 19. Ausbildungsbörse findet am Samstag, 18. September, von 10 bis 13 Uhr in der Humpishalle Brochenzell statt. Schüler können sich bei 32 Ausstellern über Ausbildungsmöglichkeiten und das Berufsleben informeiren. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Bitte informieren Sie sich vorab über die geltenden Corona-Regeln.