Erneuerung der Bahnbrücke über die Lauchert wird 2022 ein echter Kraftakt Image 1

Sigmaringendorfs Bürgermeister Schwaiger: Erneuerung der Bahnbrücke über die Lauchert wird 2022 ein echter Kraftakt

  

Die Wiedereröffnung der komplett modernisierten ECO-Tankstelle war wichtig für die weitere Gemeindeentwicklung in Sigmaringendorf. FOTO: PR

Der geplante „Städteaustausch“ mit der argentinischen Partnerstadt Rafaela zum 40-jährigen Bestehen musste wegen dort explodierender Inzidentwerte abgesagt werden. Das findet Sigmaringendorfs Bürgermeister Philip Schwaiger sehr schade. Er freut sich aber über die schnelle Entwicklung von Corona-Impfstoffen und über die frisch renovierte Kirche St. Peter und Paul.

Was waren aus Ihrer Sicht die drei Highlights 2021 in Sigmaringendorf?

Das Wichtigste, auch für Sigmaringendorf, war ganz klar, dass es die Medizin geschafft hat, in sehr kurzer Zeit Impfstoffe gegen Corona zu entwickeln. Flächendeckend zu impfen wird die einzige Möglichkeit sein, wie wir mittel- und langfristig in der Gesellschaft wieder zu einer Normalität zurückfinden können.

Highlights innerhalb unserer Gemeinde waren sicherlich die feierliche Einweihung des Außenkreuzes und des Altars in unserer frisch renovierten Kirche St. Peter und Paul sowie das 40-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft mit unserer argentinischen Partnerstadt Rafaela, wenn auch Letzteres coronabedingt nur über diverse Onlinekonferenzen verschiedener Gruppierungen (Unternehmer, Studenten, Verwaltungen) gefeiert werden konnte. Ursprünglich waren wir in Vorbereitung eines größeren Städteaustauschs, welcher dann jedoch auf Eis gelegt werden musste, da in Argentinien die Corona-Zahlen nach oben geschnellt sind. Weitere wichtige Punkte in der Gemeindeentwicklung waren zudem die Eröffnung der neuen ECO-Tankstelle sowie die Inbetriebnahme der neuen Tagespflege im ehemaligen Haus Löwen.

Was werden aus Ihrer Sicht 2022 die beiden wichtigsten Ereignisse in Sigmaringendorf sein?

Zum einen wird die Erneuerung der Bahnbrücke über die Lauchert im Jahr 2022 ein echter Kraftakt werden. Die Baustelle wird Auswirkungen auf viele umliegende Bereiche haben, u.a. wird der auch über Sigmaringendorf hinaus beliebte Abenteuerspielplatz im kommenden Jahr größtenteils nicht nutzbar sein.

2019 ging das noch: Rafaelas Bürgermeister Luis Castellano (l.) ernannte seinen Sigmaringendorfer Kollegen Philip Schwaiger mit viel Körperkontakt zum Ehrenbürger. FOTO: GEMEINDE
2019 ging das noch: Rafaelas Bürgermeister Luis Castellano (l.) ernannte seinen Sigmaringendorfer Kollegen Philip Schwaiger mit viel Körperkontakt zum Ehrenbürger. FOTO: GEMEINDE

Des Weiteren soll nach mehrjähriger Planungsphase nächstes Jahr nach dann hoffentlich erfolgreich abgeschlossenem Planfeststellungsverfahren der Rückhaltedamm am Hüttenberg realisiert werden, um die darunterliegende Bevölkerung vor Starkregenereignissen zu schützen.

Corona hat uns zum Jahresende erneut im Griff. Müssen wieder Weihnachts- und Neujahrsaktionen ausfallen? Oder kann mehr stattfinden als vergangenes Jahr?

In der Tat ist die Situation derzeit wieder sehr problematisch. Neben dem Impfen werden Kontaktbeschränkungen leider immer wichtiger. Daher können Weihnachts- und Neujahrsaktionen auch in diesem Jahr erneut nicht in gewohnter Art und Weise stattfinden. Vor allem größere Saalveranstaltungen bergen natürlich erhöhte Gefahren.

Was passiert nächstes Jahr mit der Fasnet, in welchem Umfang wird sie stattfinden können?

Auch dies sehe ich nach aktuellem Stand eher kritisch, allerdings lässt die dynamische Entwicklung der Fallzahlen derzeit keine sicheren Rückschlüsse für die nächsten Wochen und Monate zu. Deutlich verbessern wird sich die Situation jedoch in den kommenden Wintermonaten eher nicht, ganz im Gegenteil. Darum wird es für Veranstaltungen aller Art schwierig werden.