„bodenseezeit“ heißt Gäste willkommen

Das neue Apartmenthotel garni „bodenseezeit“ befindet sich am Hoeckle-Areal in der Bregenzer Straße 152. Es verfügt über 25 hochwertig ausgestattete Suiten, die sowohl zu einem kurzen als auch zu einem längerfristigen Aufenthalt einladen. FOTOS:VIBE, BODENSEEZEIT

Neben den Eigentumswohnungen der LWB und den Mietwohnungen der GWG ist am Hoeckle-Areal das Hotel „bodenseezeit“ erbaut und bereits vor einer Woche eröffnet worden. Die 25 hochwertig ausgestatteten Suiten eignen sich für einen kurz- oder längerfristigen Aufenthalt in Lindau.

LINDAU/ZECH - Früher wurden auf dem Hoeckle-Areal Bootsmotoren restauriert und wieder seetauglich gemacht. Heute dürfen sich Menschen dort erholen. „Unser Hotel soll ein Anker sein, an den Sie immer wieder gerne zurückkommen und mit neuer Energie die Region entdecken“, wirbt Hotelinhaberfamilie Hutter auf der eigenen Webseite. Hierfür haben die Betreiber in den vergangenen Monaten eine Menge Arbeit geleistet, die auch jetzt in der Eröffnungsphase – trotz Corona - in vollem Umfang gefordert wird. „Obwohl wir im Februar für diesen Sommer schon ausgebucht waren und schließlich in Folge von Corona etliche Stornierungen in Kauf nehmen mussten, hatten wir einen super Start. Denn kaum stand der offizielle Eröffnungstermin fest, flatterten erneut zahlreiche Buchungen bei uns ein, sodass wir nun im August erneut voll ausgebucht sind“, sagt Lukas Hutter, der neben dem Studium seine Mutter Manuela, die Eigentümerin des Hotels, in Marketingangelegenheiten unterstützt. Sie sagt: „Ich hatte lange den Wunsch, mich selbstständig zu machen. Mit den Plänen am Hoeckle-Areal haben wir die Chance genutzt und uns für das Grundstück, das ursprünglich für ein Boardinghaus der GWG vorgesehen war, mit eigenem Konzept beworben und glücklicherweise den Zuschlag bekommen“, sagt sie.

Ende August vergangenen Jahres haben dann die Bauarbeiten in der Bregenzer Straße 152 begonnen. Ihr Ehemann Karl Hutter hat sich der Realisierung des Projekts angenommen. „Das Apartmenthotel habe ich für meine Frau privat gebaut. Allerdings waren die Kontakte zu den regionalen Handwerkern, die ich durch meine eigene Baufirma kenne, sehr hilfreich“, sagt er.   

Die Frühstücksterrasse mit Blick auf die Berge. FOTO: VIBE
Die Frühstücksterrasse mit Blick auf die Berge.
FOTO: VIBE

Mit der zentralen Lage im Dreiländereck verspricht das neue Apartmenthotel in Lindau nicht nur kurze Wege und eine gute Anbindung, sondern profitiert auch von nahegelegenen und attraktiven Lokalitäten, wie etwa das 300 Meter entfernte Bodenseeufer des Naturschutzgebietes Reutiner Bucht und der Uferpark „Wäsen“. Außerdem liegt das Areal direkt an Wander- und Fahrradwegen, welche die Lindauer Insel und Vorarlbergs Hauptstadt Bregenz verbinden. Aber nicht nur die Lage, sondern auch das Konzept machen das Hotel „bodenseezeit“ einzigartig.

Neben einer hochwertigen Ausstattung und den vergleichsweise großen Räumlichkeiten, können in den Apartments sowohl Kurzzeiturlauber als auch Langzeitgäste verweilen. Ausgestattet sind die Junior-, Panorama- und Komfortsuiten allesamt mit einem Schlaf-, Sitz- und Essbereich mit Küche sowie einem eigenen Bad. Von den beiden Panoramasuiten gelangt man außerdem zur Sonnenterrasse, die zum Frühstücksbereich führt und einen hervorragenden Blick auf die Alpen bietet. Die drei Komfortsuiten mit einer Größe von 45 m2 sind wiederum behinderten- und rollstuhlgerecht eingerichtet. Darüber hinaus können alle Apartments, der Frühstücksraum und die Tiefgarage über ein Treppenhaus und über einen Fahrstuhl erreicht werden. Neben dem gut durchdachten Übernachtungsangebot bietet das Hotel attraktive Serviceleistungen.

Die Suiten sind mit 25 m2 bis 45 m2 Fläche im Verhältnis zu gewöhnlichen Hotelzimmern sehr groß.FOTOS: BODENSEEZEIT
Die Suiten sind mit 25 m2 bis 45 m2 Fläche im Verhältnis zu gewöhnlichen Hotelzimmern sehr groß.
FOTOS: BODENSEEZEIT

So erhalten Langzeitgäste nach zwei Wochen Aufenthalt Sonderkonditionen. Darüber hinaus gibt es einen Fahrradverleih, einen Wäscheservice und einen Getränkeautomat. Außerdem kann der Check-In, sofern die Rezeption nicht besetzt ist, an einem 24/7-Schalter erfolgen, der es den Gästen ermöglicht, zu jeder Zeit mit einer Karte in das Hotel zu gelangen. Dass das Hotel neugierig macht, zeigen nicht nur die ersten besonders positiven Gästebewertungen, die bereits auf booking.com abgegeben wurden, sondern bestätigen auch die Kurzbesuche der Lindauer Bürger, die inzwischen zahlreich im „bodenseezeit“-Hotel vorbeigeschaut haben. Von Viktoria Benz

Kontakt

bodenseezeit
Apartmenthotel garni
Bregenzerstraße 152
88131 Lindau am Bodensee
info@hotel-bodenseezeitlindau.de
www.bodenseezeit-lindau.de