Tipps für die anstehende Herbstbepflanzung Image 1

Tipps für die anstehende Herbstbepflanzung

Für die Herbstbepflanzung eignen sich Obstbäume...

Herbstzeit ist Pflanzzeit. Der Herbst ist optimal um den Garten mit Neubepflanzung etwas aufzufrischen und sich im kommenden Frühjahr über die bunten Blüten zu freuen. Georg Müller betreibt die gleichnamige Baumschule in Ellwangen und weiß genau, welche Pflanzen sich für den Herbst besonders gut eignen. 

ELLWANGEN - „Im Endeffekt kann man jede Pflanze im Herbst einpflanzen“, sagt der Experte. Die Sorge vieler: Das Pflänzchen könnte über den Winter erfrieren. „Das muss ich klar verneinen, denn die Wurzel der Pflanze wird durch den umliegenden Boden vor Frost geschützt und kann so im Winter nicht erfrieren“, sagt Georg Müller.

Pflanzenpflege

Laut dem Experten wird für die Pflanzen keine besondere Pflege benötigt. „Natürlich müssen sie genügend Wasser haben, aber darüber hinaus ist nichts nötig“, so Müller.

...oder Zwiebelgewächse wie Tulpen. FOTOS: ARCHIV
...oder Zwiebelgewächse wie Tulpen. FOTOS: ARCHIV

Beliebte Pflanzen

„Obstbäume sind derzeit sehr beliebt, von Kirsche über Apfel bis zu Mirabelle“, sagt er. Sie eignen sich für die Pflanzzeit im Herbst besonders gut. Die Bäume haben im Herbst schon die meisten Blätter verloren und stecken ihre Energie voll und ganz in die Wurzelbildung.

Neben Obstbäumen sind auch Zwiebelgewächse voll im Trend. Dazu zählen beispielsweise Tulpen, Narzissen, Osterglocken und Krokusse. „Die Zwiebeln werden im Herbst an der entsprechenden Stelle eingepflanzt und im Frühjahr kann man sich neben den ersten Sonnenstrahlen auch an den ersten bunten Blüten im Garten freuen“, so Müller. „Die Pflanzen sind dann einfach schon weiter, als wenn man sie später pflanzt“, ergänzt Georg Müller, Inhaber der Baumschule Müller. FRANZISKA STÖLZLE