Beim Heiraten dürfen wieder 300 Personen mitfeiern, auch drinnen Image 1

Beim Heiraten dürfen wieder 300 Personen mitfeiern, auch drinnen

Bächtlefest 2021

Bei Großveranstaltungen wie dem Bad Saulgauer Bächtlefest dürften im Moment 1500 Personen bei den Freiluft- und 500 Personen bei den Indoor-Veranstaltungen zusammenkommen. Deswegen verzichtet der veranstaltende Bürgerausschuss auch dieses Jahr schweren Herzens auf alle Bächtle-Großveranstaltungen (Umzug, Rummel, Handwerkermarkt, Jahrgängertreffen, Musischer Abend). Ein „Bächtle light“ (15. bis 19. Juli) wird es dennoch geben. Am Donnerstagabend, 15. Juli gibt es einen 45-minütigen Auftakt mit der Stadtmusik und weiterer Musik auf dem Marktplatz sowie an weiteren Locations in der Stadt. Am Freitag, 16. Juli dürfen sich die Grundschüler von 8 bis 11.30 Uhr zu Spielen im Stadion treffen. Abends plant der Bürgerausschuss dann eine „Bäxhtle-Überraschung“ auf dem Marktplatz. Danach ist die Musikformation „Die Aulendorfer“ von 18.30 bis 21 Uhr in der Stadt unterwegs. Statt Handwerkermarkt am Samstag, 18. Juli wird der Wochenmarkt auf historisch getrimmt. Der Spielmannszug der Bürgerwache, der berittene Fanfarenzug, die Alphornbläser und auch die Musikschule werden von 9 bis 13 Uhr für Musik sorgen. Von 16 bis 19 Uhr wird es wieder einen Abholservice für halbe Hähnchen und Haxen beim Festwirt Rauscher geben. Am Sonntag, 18. Juli, steht ab 9.30 Uhr ein ökumenischer Festgottesdienst mit der Band „Amadeus“ fix im Plan. Ob der Gottesdienst auf dem Festplatz oder sogar im Stadion stattfinden wird, ist allerdings noch nicht klar. Am Montag, 19. Juli, werden dann von 9.30 bis 11.30 Uhr die Kinder in den Kindergärten die Stars sein. Bächtle-Herz und Luftballons werden dabei eine Rolle spielen. Beides wird dann auch in der Innenstadt zu sehen sein. Denn es soll einen coronakonformen kleinen Sternenmarsch unter Mitwirkung der kleinen Bächtletrommler geben. Nicht zu vergessen: Auf dem Festplatz wird es an allen Tagen einen Kinderbächtlepark geben. Und: Ab Montag, 5. bis Mittwoch, 14. Juli, können Festhähnchen, knusprige Haxen, Pommes und Kartoffelsalat über das Bestellformular unter www.baechtlefest.de bestellt werden. FOTO: SCHWARZ

Seit Montag letzter Woche gilt die neue Corona-Verordnung, die die Landesregierung mit nun vier Inzidenzstufen auf den Weg gebracht hat. Da die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Sigmaringen aktuell bei 4,6 liegt (schon seit Wochen unter zehn) gelten aktuell folgende Regelungen der neuen Inzidenzstufe 1 (unter 10):

KREIS SIGMARINGEN - Es dürfen nun maximal 25 Personen zusammenkommen, die Anzahl der Haushalte spielt dabei keine Rolle mehr. Geimpfte und genesene Personen ohne Symptome dürfen noch zusätzlich dazukommen.

In der Gastronomie und in Vergnügungsstätten entfällt nun auch der 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) für den Innenbereich. Die Personenzahl muss nicht mehr beschränkt werden. Angehörige der jeweiligen Einrichtungen können Betriebskantinen und Mensen fortan ohne besondere Regelungen nutzen.

Private Veranstaltungen in gastronomischen Betrieben wie Geburtstage, Hochzeitsfeiern etc. können nun mit bis zu 300 Personen durchgeführt werden. Im Freien ohne 3G-Nachweis, in geschlossenen Räumen mit 3G-Nachweis. Hier gilt kein Abstandsgebot und keine Maskenpflicht mehr.

Öffentliche Veranstaltungen wie Theater, Oper, Konzert, Flohmarkt, Stadtfest etc. können nun im Freien mit bis zu 1500 Personen und in geschlossenen Räumen mit bis zu 500 Personen ohne 3G-Nachweis stattfinden. Dies gilt ebenso für Wettkampfveranstaltungen im Sport. Für den Einzelhandel sowie Dienstleistungs-/Handwerksbetriebe mit Kundenverkehr gibt es keine besonderen Regelungen mehr. Dies gilt ebenso für die Beherbergungen und den Sport.

Für Freizeiteinrichtungen wie Freizeitparks, Hochseilgärten, Schwimmbäder etc. sowie für Kultureinrichtungen wie Galerien, Museen, Bibliotheken, Archive, Gedenkstätten etc. gibt es weder im Freien noch in geschlossenen Räumen eine Beschränkung der Personenanzahl.

Außerschulische und berufliche Bildung wie beispielsweise in Volkshochschulen, Jugendkunstgruppen etc. kann ohne besondere Regelung und ohne Beschränkung der Personenanzahl angeboten werden.

Die vier neuen Inzidenzstufen tragen zum einem dem derzeit entspannten Infektionsgeschehen Rechnung, ziehen aber auch ganz klare Grenzen für den Fall, dass die Infektionszahlen wieder steigen: Sollte die Inzidenz an fünf Tagen in Folge über zehn klettern, müssten die Lockerungen der Inzidenzstufe 1 wieder zurückgenommen werden und die Regelungen der Inzidenzstufe 2 (10 bis 35) kämen zum Zug, teilt das Landratsamt Sigmaringen mit. Dies würde sich hauptsächlich auf die allgemeine Kontaktbeschränkung und die Teilnehmerzahlen bei Veranstaltungen auswirken. LRA/CSC

Maskenpflicht

Die medizinische Maskenpflicht ab 6 Jahren bleibt weiterhin generell bestehen. Ausnahmen:
• Kinder bis einschließlich 5 Jahren
• Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können (ärztliche Bescheinigung notwendig)
• In geschlossenen Räumen bei privaten Treffen und Feiern in der Gastronomie, während des Essens und Trinkens, beim Sport treiben
• Im Freien nur dann, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen dauerhaft eingehalten werden kann