Albstädter Freibadsommer ist gerettet

Das Albstädter Badkap mit seinen riesigen Außenbecken bietet seinen Gästen auch in Coronazeiten noch jede Menge Badevergnügen – auch wenn das Wildwasser (l.) vorerst gestrichen ist. FOTOS: HÄBERLE

Der Freibadsommer in Albstadt ist gerettet. Das Spaß- und Freizeitbad „Badkap“ hat wieder geöffnet – mit Freibad, Innenbad und Sauna. Unter Coronabedingungen, versteht sich. Das heißt unter anderem: Ohne vorherige Online-Reservierung über die Homepage des Bads geht gar nichts: Wer ohne rein will, gerät bereits am Eingang gehörig ins Schwimmen. Und nur da. Wer ordnungsgemäß reinkommt, den erwartet (eingeschränktes) Badevergnügen.  
  

ALBSTADT - Gut dreieinhalb Monate hatte das Badkap geschlossen. „Wir haben die Zeit für Renovierungs- und Wartungsarbeiten genutzt“, erzählt Alexandra Hehl vom Badkap-Marketing. „Zudem haben wir komplett den Stecker gezogen und das ganze Wasser abgelassen, um Großputz zu machen. Wir haben alle Becken peinlichst gesäubert. Bei den Außenbecken passiert das jedes Frühjahr sowieso, nun ist alles wieder blitzeblank.“

Der Blick von oben zeigt, dass Ebnat malerisch in der muldenartigen Vertiefung des vorderen Härtsfeldes liegt. FOTOS: MARCO KLEEBAUER MK-FOTOGRAFIE
Der Blick von oben zeigt, dass Ebnat malerisch in der muldenartigen Vertiefung des vorderen Härtsfeldes liegt. FOTOS: MARCO KLEEBAUER MK-FOTOGRAFIE

Nun hat das Badkap wieder geöffnet. Neben der vorherigen Online-Reservierung müssen die Badegäste weitere coronabedingte Einschränkungen in Kauf nehmen. Die begrenzte Personenzahl beispielsweise, die Zutritt hat. Immerhin: Wegen der riesigen Liegewiese dürfen sich gleichzeitig 1500 Badegäste im Freibadbereich aufhalten, erläutert Alexandra Hehl. Im Innenbad sind es dagegen maximal 360 Badegäste, in die Sauna dürfen 190. Aufgüsse gibt es dort allerdings nicht, auch das Dampfbad bleibt geschlossen. „Wir müssen alles vermeiden, was aerosolbildend ist.“ Deswegen sind auch Wellenbad, Wasserpilz, Massagedüsen, Erlebnisduschen sowie der Wildwasserfluss vorerst gestrichen.

Natürlich müssen die Badegäste auch die gängigen Abstands- und Hygieneregeln beachten. Im Kassen- und Gastronomiebereich herrscht zudem Mundschutzpflicht. Auch Haartrockner darf das Badkap seinen Gästen nicht zur Verfügung stellen.

Reservierungen

Mehr Infos und Reservierungen gibt es auf der Homepage des Bads: www.badkap.de