Profi sorgt für saubere Luft  Image 1

Profi sorgt für saubere Luft

Freut sich über den Neubau: das zehnköpfige Team der Airtech TGA mit Andreas und Ursula Speck (dritter und vierte von links). Fotos: B. Fillinger

Weiteres Wachstum erwünscht: Ihren Neubau im Gänsäcker hat die Airtech-TGA GmbH & Co. KG so geplant, dass er unkompliziert erweitert werden kann. Der Dienstleister in der Lüftungsbranche „rund um saubere Luft“ hat sein neues Domizil Anfang des Jahres bezogen.

TUTTLINGEN-MÖHRINGEN – Auf rund 600 Quadratmetern hat das zehnköpfige Unternehmen nach dem Umzug genügend Platz: 400 Quadratmeter dienen im Erdgeschoss als Lager für das viele Zubehör und die Fahrzeuge, im ersten Stock sind auf 200 Quadratmetern Büros und Besprechungsraum mit Blick auf großzügige Dachterrasse und der Dachgarten untergebracht.


Airtech TGA GmbH & Co. KG

Was der Möhringer Michael Rintsch (Planungsbüro) begonnen hat, hat die Spaichinger Firma Gulden als Generalunternehmer für Planung und Bau des Neubaus im KfW-55-Standard umgesetzt. „Startschuss war im April 2020, und trotz Corona ist alles sehr gut gelaufen“, freut sich Firmenchef Andreas Speck. Die Wohlfühlatmosphäre war ihm ebenso wichtig, wie auch das Thema Nachhaltigkeit: Das Obergeschoss in Holzständer-Bauweise mit Massivholzdecke und moderner, offener Ausstattung verfügt über ein angenehmes Raumklima. Wärmepumpentechnik und die geplante Photovoltaik-Anlage auf dem Dach (zur Versorgung des künftigen Elektrohybrid-Fuhrparks) sind da nur eine logische Konequenz für die Bauherren.

Notwendig geworden war der Neubau dank des stetigen Wachstums der Airtech TGA (Technische Gebäude Ausrüstung): „Nach der Übernahme des früher in Neuhausen angesiedelten Betriebs im Jahr 2018 wollte ich mich auf alle Fälle im Raum Möhringen ansiedeln“, erklärt Andreas Speck. Mit damals vier Mitarbeitern und sämtlichen Geräten kam er in einem Mietobjekt in Unter Hasslen unter. „Der Bauplatz für den jetzigen Neubau in unmittelbarer Nachbarschaft wurde zufällig frei“, fährt er fort.

Lange Jahre war der Diplom Ingenieur der Versorgungstechnik im Stuttgarter Raum im Bereich Heizung, Sanitär, Kältetechnik selbstständig, weitere zwei Jahre für die Firma Marquardt weltweit für deren Gebäudetechnik im Einsatz. Hier kam auch der Kontakt zu Alfred Schatz zustande, der altershalber die Firma Airtech verkaufen wollte. „Das Unternehmen war solide aufgebaut – und ich habe es weiter ausgebaut“, weist Andreas Speck auf das umfangreiche Dienstleistungsspektrum hin: Es reicht von Lüftungswartung und -reinigung, Hygienischer Inspektion nach VDI 6022 über Gebäudetechnische Inspektion bis hin zur Brandschutzklappenüberprüfung.

Genügend Platz ist in der Büro-Etage des Neubaus, zeigen Judith Baumann und Andreas Speck (vorne im Bild)
Genügend Platz ist in der Büro-Etage des Neubaus, zeigen Judith Baumann und Andreas Speck (vorne im Bild)

Von Schießanlagen über Elektrostatik-Filter bis hin zu Küchenabluft-Systemen. Besonders stolz ist Andreas Speck auf Dienstleistungen, welche die Firma Airtech als einzige in Baden-Württemberg anbietet: „Wir reinigen im ganzen Land Raumschießanlagen – das ist unser Alleinstellungsmerkmal.“ Kunden sind neben Polizei und Bundeswehr auch Waffenhersteller sowie Schützenvereine: „Dort sammeln sich in den Lüftungsanlagen rund 30 Prozent des Treibladungspulvers (Schießpulvers) an, was zu einer Brandgefahr führen kann“, erklärt Speck die Aufgaben seiner Mitarbeiter, die dem durch Reinigung der Lüftungsanlagen oder Filteraustausch vorbeugen.

Eine weitere Besonderheit ist die ressourcenschonende Reinigung von Elektrostatik-Filtern, die hauptsächlich in der metallverarbeitenden Industrie eingesetzt werden. „Meist erfolgt das im Tausch – die Reinigung passiert hier vor Ort“, weist Andreas Speck auf den Tank im Erdgeschoss hin, über den die umweltgerechte Entsorgung der Rückstände erfolgt.

Spezialverfahren

Mit Spezialverfahren und selbst entwickelten Geräten erfolgt die Reinigung von Lüftungs- und Klimakanälen nach VDI 6022 – wie beispielsweise bei einem Hersteller von Ventilstößeln in Blumberg, wo Airtech-Mitarbeiter mittels Hochdruckschlauch, Wasserdampf und Reinigungsmitteln die Abluftsysteme reinigen. „Es liegt uns am Herzen durch unser handwerkliches Geschick und die Erfahrung unsere Kunden in den Bereichen Hygiene, Sicherheit und Energieeffizienz zu unterstützen“, betont Andreas Speck. BETTINA FILLINGER

Weitere Infos: www.airtech-tga.de oder 07462/923308-0.

Weitere Infos

Weitere Dienstleistungen für Kunden aus der medizintechnischen, lebensmittelverarbeitenden und metallverarbeitenden Industrie, Land, Staat, kommunalen und gastronomischen Bereich sind unter anderem:

Reinigung und Wartung sowie die Hygieneninspektion von RLT-Anlagen (gem. VDI 6022), Brandschutzklappen, Rauchabzugssystsemen und Feuerschutztüren.

Kontrolle der Küchenabluft gemäß VDI 2052 in Groß- oder Gastro- oder Schulküchen sowie umweltschonende Reinigung der Küchenabluft-Systeme mittels Trockendampfreiniger: „Damit kommen wir in jede Ritze!“, heißt es beim Spezialisten für Lüftungsanlagen.

Ein nächster Markt wird die Reinigung der kontrollierten Wohnraumlüftung sein. Hier werden derzeit Equipment entsprechend angepasst und Testphasen gestartet. FIL