Unisphere: Software für den Einsatz von Drohnen

Lesedauer: 3 Min
Unisphere
Unisphere (Foto: pr)
Christian Schreiber

Wer Drohnen hört, denkt im ersten Moment vielleicht an den fotografierenden Bekannten, der im Urlaub damit beeindruckende Bilder macht. Dabei sind Drohnen viel mehr als eine Freizeitbeschäftigung: Sie können Pakete oder Ersatzteile von einem Werk zum nächsten liefern, dringend benötigte Medikamente auf dem schnellsten Weg ins Krankenhaus bringen oder auch Firmengelände aus der Luft überwachen.

Wenngleich in diesem Zusammenhang natürlich sicherheitsrelevante und rechtliche Fragen auftauchen, glauben Michael Anger und Christoph Schlettig, dass „kommerzielle und zivile Anwendungen von Drohnen im urbanen Bereich einer der derzeit weltweit größten Wachstumsmärkte“ sind. In ihren Bewerbungsunterlagen für den Gründerpreis zitieren sie eine Studie, wonach beispielsweise im Jahr 2035 bis zu 19 000 Drohnen-Flugbewegungen pro Stunde in einer Stadt wie Paris zu erwarten sind.

Und so haben Anger und Schlettig ihr Unternehmen Unisphere gegründet, das zwar keine Flugobjekte fertigt. Aber: „Unisphere entwickelt eine cloud-basierte, hochskalierbare Flight-Management-Plattform, welche die Aufgaben von Fluglotsen und Piloten übernimmt und einen sicheren Betrieb von allen Flugbewegungen ermöglicht.“

Die Drohnen, die das Gründer-Duo im Fokus hat, fliegen schließlich eigenständig, werden im Fachjargon „Unmanned Aircraft System“ (UAS) genannt. Da kommt kein Steuermann am Joystick mehr zum Einsatz, wie bei der Foto-Drohne, die nette Urlaubsbilder schießt und ein Pilot sitzt erst recht nicht drin.

Dass die Gründer wissen, was sie tun, zeigt ein Blick auf ihre Lebensläufe. Beide waren als Flight Director bei Solar Impulse tätig. Das war jenes Flugzeug, das in den Jahren 2015 und 2016 als erstes und bisher einziges allein mit Solarkraft eine Weltumrundung in mehreren Etappen schaffte. Die Gründer formulieren es so: „Der einmalige Wissensvorsprung im Bezug auf die weltweite Planung und Durchführung von Flügen mit neuen Fluggeräten wird im Rahmen von Unisphere in eine Softwarelösung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen