Seniorentreff siegt beim Gründerpreis

Lesedauer: 12 Min
Ressortleiter Wirtschaft

Die Altenpflegerin Marie Winter hat den Gründerpreis 2018 von Schwäbisch Media gewonnen. Die 34-Jährige gründete in Warthausen (Landkreis Biberach) den Seniorentreff Birkenhard und betreut dort mit ihren Mitarbeitern tagsüber pflegebedürftige ältere Menschen, die noch zu Hause bei ihren Familien wohnen.

Hier erfahren Sie mehr über den Seniorentreff Birkenhard.

Bei der feierlichen Preisverleihung im Medienhaus in Ravensburg lobte Michael Theurer, Chef der baden-württembergischen FDP und stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion, das Engagement von Unternehmern wie Winter. „Gründer leisten einen erheblichen Beitrag für unseren zukünftigen Wohlstand, für Wachstum und Arbeitsplätze. Aber vor allem leisten sie einen Beitrag für eine Gesellschaft der Selbstbestimmung und Eigenverantwortung“, sagte Theurer.

Anerkennung für den Mut

Zuvor bei einem ambulanten Pflegedienst beschäftigt, baute die Oberschwäbin Marie Winter ihr Geschäft auf den Wunsch vieler Senioren auf, so lange wie möglich zu Hause zu wohnen. Dabei benötigen die Angehörigen, die die Pflege übernehmen, regelmäßig und verlässlich Entlastung. Genau auf diesem Bedürfnis basiert das Unternehmen Winters. Schwäbisch-Media-Geschäftsführer Kurt Sabathil übergab die vom Bregenzer Künstler Patrick Roth gestaltete Trophäe und würdigte das Durchhaltevermögen der Gründerin. „Der Weg in die Selbstständigkeit ist beschwerlich und erfordert Standfestigkeit“, erklärte Sabathil. „Den Mut, diesen Weg zu beschreiten, wollen wir mit dem Gründerpreis von Schwäbisch Media anerkennen.“ Den zweiten Preis vergab die 24-köpfige Jury aus Wirtschafts- und Verbandsvertretern an die Konstanzer Kultimativ GmbH, die altes Brot zu Semmelknödeln verarbeiten lässt und im Supermarkt verkauft. Rang drei belegte der Friedrichshafener Elektronikentwickler Pieye.

Sonderpreis für die digitale Plattform Baupilot

Für die Idee einer digitalen Plattform, die Städten und Gemeinden bei der Vermarktung von Grundstücken hilft, erhielt das Maselheimer Unternehmen Baupilot den Sonderpreis für digitale Innovation. „Baupilot ist das Amazon für die Grundstücksvermarktung – und eine sehr innovative Idee“, sagte Malgorzata Wiklinska. Die 35-jährige Managerin, die beim Automobilzulieferer ZF für die Kooperation mit Start-ups im Silicon Valley und auf der ganzen Welt verantwortlich ist, übergab den erstmals ausgeschriebenen Preis.

Publikumspreis für "Wohlgefühl"

Die Entscheidung über den Publikumspreis fiel erst am Donnerstagabend: Die drei Bestplatzierten der Onlineabstimmung – der Limonaden-hersteller Lymo, die Social-Media-Agentur White-Cast und der verpackungsfreie Lebensmittelladen Wohlgefühl – warben um die Gunst des Publikums und stellten ihre Geschäftsidee den mehr als 200 geladenen Gästen vor. Wohlgefühl setzte sich in der anschließenden Abstimmung durch.

Für den Gründerpreis von Schwäbisch Media hatten sich in diesem Jahr 42 Unternehmen aus zehn Landkreisen zwischen Ostalb und Bodensee, Allgäu und Schwarzwald beworben. Der Preis ist mit insgesamt 23 000 Euro dotiert.

Einen Überblick auf alle Bewerber gibt es hier. 

„Seniorentagespflege Birkenhard" gewinnt ersten Platz des Gründerpreises
Strahlende Gewinner und jede Menge Unternehmergeist beim neunten Schwäbisch Media Gründerpreis in Ravensburg. Nicht nur mit technischen und digitalen Innovationen konnten die Gründer in diesem Jahr punkten – hoch im Kurs standen auch die Themen Nachhaltigkeit und Pflege.
Die Preisträger des Schwäbisch Media Gründerpreises 2018 - Shorty#5
Die Vor- und Hauptjury haben aus 42 Bewerbungen die Sieger ausgewählt und am Donnerstagabend sind diese in der Zentrale von Schwäbisch Media in Ravensburg bekannt gegeben worden. Dies sind also die Preisträger des Schwäbisch Media Gründerpreises 2018.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen