Die Folge mit der ersten Mondlandung

Digitalredakteurin
Schwäbische Zeitung

Andrea Pauly im Gespräch mit Albert Zaglauer

In den frühen Morgenstunden des 21. Juli 1969 deutscher Zeit machte Neil Armstrong seinen berühmten ersten Schritt auf den Mond. Es war einer der bedeutendsten Momente in der Geschichte der Menschheit. Aber warum eigentlich? Was ist davon geblieben? Hat die erste Mondlandung wirklich stattgefunden, oder war sie eine riesige Lüge? Darüber spricht Andrea Pauly mit Albert Zaglauer, der bei Airbus Defence & Space in Immenstaad für verschiedene Weltraum-Projekte zuständig ist. Was sagt er zur Mutter aller Verschwörungstheorien? Glaubt er an außerirdisches Leben? Und wann reist der Mensch zum Mars?