Moderne Verfahren für Diagnostik und Therapie

Lesedauer: 3 Min

Mit einer Vielzahl moderner Verfahren für Diagnostik und Therapie hat die Medizin auf die Zunahme von behandlungsbedürftigen Wirbelsäulenbeschwerden reagiert. Dies hat zu einer zunehmenden Spezialisierung in der Therapie von „Rückenleiden“ geführt.

Unser Spektrum, unsere SchwerpunkteDas Orthopädische Wirbelsäulenzentrum Bodensee der Asklepios Klinik Lindau bietet das komplette Behandlungsspektrum von Wirbelsäulenerkrankungen.

Minimalinvasive ChirurgieKleine Wunden, weniger Gewebsschädigung, schnellere Heilung, weniger Schmerzen, kürzerer Klinikaufenthalt, schnellere Rückkehr zu beruflichen und Alltagstätigkeiten. Das alles sind Vorteile minimalinvasiver Operationen. Unter Verwendung spezieller Instrumente und Implantate, von Mikroskopie und Endoskopie bieten wir Ihnen eine breite Palette an minimalinvasiven operativen Verfahren.

Nichtoperative BehandlungAkute Beschwerden können meist durch die Schmerztherapie gelindert werden. Mit unserer Erfahrung stehen wir Ihnen als ein Team verschiedener Fachrichtungen (Orthopäde, Schmerztherapeut, Physiotherapeut und Radiologe) zur Verfügung. Physiotherapie und schmerzlindernde Medikamente sind die Grundpfeiler, Röntgen- oder CT-gestützte Infiltrationen ein weiterer wichtiger Teil einer modernen nichtoperativen Therapie.

Probleme nach früheren OperationenFür Beschwerden nach früheren Operationen kann eine Reihe von Ursachen verantwortlich sein. Eine sorgfältige Diagnostik ist die Grundlage für die Behandlung. Mit langjähriger Erfahrung in der Revisionschirurgie und durch die Zusammenarbeit mit dem Team der Schmerztherapie stehen wir Ihnen beratend zur Seite.

Individuelle Beratung und BehandlungDas Masterzertifikat der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft DWG weist Chefarzt Dr. Stephan Werle als erfahrenen Experten bei Anwendung verschiedenster operativer Techniken zur Behandlung u.a. von Verschleißerkrankungen, Tumoren und Fehlstellungen der Wirbelsäule aus. Mit Beteiligung am DWG-Zweitmeinungsportal ermöglichen wir Patienten, Interessierten und Ärzten, zu einer vorgeschlagenen Behandlung eine zweite Meinung eines Experten einzuholen.

Schwerpunkte Orthopädisches Wirbelsäulenzentrum Bodensee

  • Spinalkanalstenosen
  • Bandscheibenvorfälle
  • Instabilitäten/Wirbelgleiten
  • Wirbelbrüche
  • Fehlstellungen bei Kindern und Erwachsenen (Skoliosen, Kyphosen)
  • Infektionen
  • Tumore
  • Rheumatische Veränderungen
  • Wirbelsäulenveränderungen bei Stoffwechselstörungen oder allgemeinen Erkrankungen des Bewegungsapparates

Behandlungsspektrum

  • minimalinvasive operative Verfahren aller Wirbelsäulenabschnitte
  • funktionserhaltende operative Versorgung
  • dynamische Verfahren, Bandscheibenprothesen
  • endoskopische Chirurgie
  • Frakturen an Wirbelsäule und Becken bei Osteoporose
  • Revisionschirurgie (Folgeeingriffe nach früherer operativer Behandlung)
  • nichtoperative Behandlung, interventionelle Schmerztherapie