Fahrplan

SWU Verkehr ändert Fahrpläne: Das ist neu in Ulm und Neu-Ulm

Ulm / Lesedauer: 2 min

Die SWU Verkehr ändert ihre Fahrpläne zum 1. Januar. Der Grund ist die Übernahme von Linien in die eigene Verantwortung, die bisher von anderen Unternehmen betrieben worden sind.
Veröffentlicht:30.12.2019, 10:30
Aktualisiert:30.12.2019, 11:35

Von:
Artikel teilen:

Die SWU Verkehr ändert ihre Fahrpläne zum 1. Januar. Der Grund ist die Übernahme von Linien in die eigene Verantwortung, die bisher von anderen Unternehmen betrieben worden sind. Dazu kommt die neue Linie 16 zwischen Wiblingen-Süd und Unterweiler, außerdem gibt es Änderungen im Nachtbusverkehr.

Pfiffibus 7 im Neu-Ulmer Osten: Ab 1. Januar stellt die SWU Verkehr die MobilSAM-Linien 73, 77, 78/79 sowie die NachtSAM-Linie 5 in Neu-Ulm ein. Diese werden durch den neuen „Pfiffibus 7“ abgelöst, der vom Landkreis Neu-Ulm in Auftrag gegeben wurde. Auch der Pfiffibus ist ein Angebot für die Abendstunden und das Wochenende und bedient dieselben Ortschaften wie das MobilSAM.

Bei der Nutzung des „Pfiffibus 7“ gilt:

  • Der Pfiffibus ist kein Taxi mit Haustürbedienung, sondern ein Kleinbus, der Haltestellen bedient.
  • Für den Pfiffibus gelten feste Abfahrtszeiten ab Neu-Ulm ZUP.
  • Wer am ZUP einsteigt, braucht den Pfiffibus nicht zu buchen.
  • Wer zum ZUP oder von A nach B fahren will, muss den Pfiffibus 1 Stunde vor Abfahrt anfordern, entweder telefonisch (0731/97744233, täglich 7 bis 18 Uhr) oder per Internet (bei der Fahrplanauskunft unter www.ding.eu oder in der DING App).

In den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag ergänzt der neue „Pfiffibus 7“ zusätzlich den Nachtbusverkehr Ulm /Neu-Ulm. Mit Anschlüssen zur Nachtbuslinie N5 bedient er bei Bedarf die östlichen Ortsteile von Neu-Ulm – und zusätzlich auch Wiley und Ludwigsfeld.

Sonntags verkehrt der „Pfiffibus 7“ stündlich von 7 Uhr bis 0.45 Uhr und ersetzt die beiden bisherigen Fahrten der Linie 77.

Linien 77 und 84/85/88 zwischen Ulm und Neu-Ulm: Auf den Linien 77 und 84/85/88 wird der Fahrplan zum 1. Januar 2020 in den Nebenverkehrszeiten und am Wochenende angepasst. Die bisherigen Abendfahrten mit Nummern 84/85 und 84/88 werden künftig als „84A“ für Abendverkehr bezeichnet und haben teilweise einen geringfügig abweichenden Linienverlauf. Die Bezeichnungen „84X“ und „88X“ stehen wie bisher für eXpress-Busse; diese Fahrten bedienen den Neu-Ulmer ZUP nicht und fahren direkt zwischen Ulm und Neu-Ulmer Ortsteilen.

DING-Tarif zwischen Biberach und Memmingen: Ab 1. Januar kann auf den Buslinien 250 und 255 mit DING-Fahrscheinen bis nach Memmingen gefahren werden. Einbezogen in die neue Regelung ist auch der Stadtverkehr Biberach; für den Übergang auf den Stadtverkehr Memmingen ist jedoch ein gesonderter Fahrschein erforderlich.

Neue Preise: Ab 1. Januar gelten die neuen DING-Preise, der Nachtbuszuschlag entfällt.