Unfall

Motorräder an schweren Unfällen beteiligt

Schmiechen / Lesedauer: 1 min

Zweiradfahrer verunglücken bei Schmiechen und in Ulm
Veröffentlicht:29.03.2022, 10:35

Von:
Artikel teilen:

Wie die Polizei mitteilt, haben am Montag Zweirad-Fahrer bei Unfällen schwere Verletzungen erlitten.

Um 13 Uhr fuhr ein 23-Jähriger mit seinem motorisierten Roller von Schmiechen in Richtung Teuringshofen. In einer Kurve kam das Kleinkraftrad wohl aufgrund von Rollsplit nach rechts von der Straße ab. Der Fahrer stürzte, ersten Erkenntnissen zur Folge, Kopf voraus in einen Acker. Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Ein Notarzt behandelte ihn. Anschließend brachte ihn ein Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Sachschaden am Piaggio-Roller auf mehrere hundert Euro.

Gegen 21.15 Uhr bog eine 35-Jährige in Ulm aus dem Beginenweg nach rechts in die Heidenheimer Straße ein. Dabei missachtete sie die Vorfahrt des von links kommenden Kawasaki-Fahrers. Der konnte den Zusammenstoß auch durch eine Vollbremsung nicht mehr verhindern. Dabei erlitt der 50-jährige Motorrad-Fahrer schwere Verletzungen. Ein Krankenwagen brachte ihn in eine Klinik. Die VW-Fahrerin wurde leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden an beiden Fahrzeugen auf etwa 10 000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Heidenheimer Straße zeitweise voll gesperrt.