Girls Day

IHK will Interesse bei Mädchen wecken

Ulm / Lesedauer: 1 min

IHK Ulm bietet Veranstaltungsformate rund um die MINT-Bildung
Veröffentlicht:21.04.2022, 17:35

Von:
Artikel teilen:

Besonders Firmen im MINT-Bereich suchen verstärkt Auszubildende. In Berufen wie Fachinformatiker, Industriemechaniker, Mechatroniker, Zerspanungsmechaniker oder Elektroniker soll deshalb die Quote der weiblichen Auszubildenden steigen.

Im Rahmen der MINT-Aktionswochen vom 25. April bis 6. Mai bietet die IHK Veranstaltungen, die am Girls Day am 28. April mit Videos den Mädchen, die Spaß an Mathe, Technik, Programmierung oder Informatik haben, Chancen auf eine erfolgreiche Karriere zeigen sollen. Unternehmerinnen aus der Vollversammlung der IHK Ulm wie Martina Burgetsmeier, Geschäftsführerin der eXXcellent solutions GmbH in Ulm, Sonja Bayer, Geschäftsführende Gesellschafterin der Robert Bayer GmbH in Ehingen, sowie Jessica Kulitz, Gesellschafterin und Prokuristin, ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG in Senden, geben jungen Frauen Tipps. Die Videos und Interviews sind in sozialen Medien und auf der Internetseite der IHK Ulm unter www.ulm.ihk24.de/girlsday zu sehen.

Am 4. Mai findet die Veranstaltung „Gemeinsam stark – Aktionstag für Mädchen und junge Frauen in gewerblich-technischen Berufen“ in Präsenz in der IHK Ulm statt. Ziel ist es, weibliche Auszubildende in MINT-Berufen auf ihrem weiteren Karriereweg zu unterstützen.

Lehrerinnen und Lehrer agieren als Multiplikatoren für die Berufsorientierung von jungen Menschen. Am 3. Mai zeigt der „Berufemarktplatz – Einblicke in die Welt der MINT-Berufe“ Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeiten im MINT-Bereich bei der Heidelberg Manufacturing Deutschland GmbH.

Alle Infos zu den MINT-Aktionswochen sowie Anmeldemöglichkeiten gibt es im Internet unter https.://ulm.ihk24.de/mintaktionswochen