Fischerstechen

Für die zweite Runde des Fischerstechens gibt es noch Karten

Ulm / Lesedauer: 2 min

Los geht es an diesem Sonntag um 16.30 Uhr. Die Tänze in der Stadt gehen schon früher über die Bühne.
Veröffentlicht:29.07.2022, 15:15

Von:
Artikel teilen:

An diesem Sonntag, 31. Juli, findet das zweite Fischerstechen statt. Der Gesamtsieger wird dann anschließend zwischen den beiden Tagessiegern ermittelt.

Los geht der Tag vormittags mit dem Festzug und mit Tänzen auf verschiedenen Plätzen in der Innenstadt (zwischen 10.30 und 13.30 Uhr). Nachmittags zieht der Zug nach einem letzten Tanz auf dem Marktplatz (15.30 Uhr) an der Donau ein (16 Uhr). Das Fischerstechen beginnt gegen 16.30 Uhr.

Tickets an den Tageskassen

Die Tageskassen öffnen ab 13.45 Uhr, ab 14 Uhr beginnt der Einlass. Es gibt noch wenige Tribünenplätze. Stehplätze an beiden Ufern gibt es aber noch ausreichend für Kurzentschlossene, die gerne noch das Fischerstechen besuchen möchten.

Kassenstandorte befinden sich in Ulm an drei Stellen: Saumarkt, beim Metzgerturm auf der Donauwiese und unter der Eisenbahnbrücke (insgesamt elf Kassen); in Neu-Ulm am Uferweg Höhe Sandstraße, Durchgang Edwin-Scharff-Haus und unter der Eisenbahnbrücke (insgesamt acht Kassen).

Plätze für Rollstuhlfahrer befinden sich vor der Tribüne A, Ulmer Ufer. Karten dafür gibt es nur am Saumarkt an den Kassen 3 und 4.

Wichtig zu wissen

Keine Stockschirme mitnehmen, nur Knirpse erlaubt. Keine großen Rucksäcke, nur kleines Gepäck, Fahrräder und Hunde dürfen nicht ins Veranstaltungsgelände. Bewirtung in Neu-Ulm und auf der Ulmer Donauwiese.

Die Anfahrt

Am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Fischerstechen anreisen, Park & Ride-Parkplätze nutzen oder mit dem Fahrrad kommen. Es werden drei Fahrradparkplätze eingerichtet: Donauwiese beim Metzgerturm, vor der ehem. HfK+G und in Neu-Ulm zwischen Edwin-Scharff-Haus und Krankenhaus.