Deutschland sucht den Superstar

DSDS-Kandidatin aus der Nähe von Ulm will Pietro Lombardi verzaubern

Ulm / Lesedauer: 2 min

Schilan Ahmad aus dem Alb-Donau-Kreis ist am Samstag in der neuen Staffel der RTL-Sendung zu sehen. Für das Casting hat sich die Zauberassistentin etwas überlegt.
Veröffentlicht:21.01.2023, 15:00

Von:
Artikel teilen:

„Ich werde Superstar, weil ich die Bühne liebe und das einfach meine Leidenschaft ist“, sagt die Hobby-Sängerin aus der Nähe von Ulm kurz vor ihrem Auftritt selbstbewusst in die RTL-Kamera, während in der Bauchbinde des Senders versehentlich das hessische Darmstadt als Heimatort der jungen Frau aus Dornstadt aufgeführt wird.

Fehlerfrei, so die Hoffnung der 25-Jährigen, soll im Anschluss wenigstens das Casting über die Bühne gehen. Mit dem Song „Electricity“ von Silk City & Dua Lipa feat. Diplo & Mark Ronson möchte Schilan Ahmad die Jury um Dieter Bohlen und Pietro Lombardi verzaubern. Dafür hat sich die Lehramtsstudentin einen Trick überlegt.

Pietro Lombardi soll das Versuchskaninchen werden

Denn: In ihrem Nebenjob ist Schilan Ahmad als „Magische Assistentin“ des bekannten Ulmer Illusionisten Florian Zimmer tätig. Dieser sorgte 2011 für Aufsehen, als er sich vor dem Ulmer Münster lebendig vergraben ließ und erst drei Tage später aus seiner Grabkammer „herausschwebte“.

Medien

DSDS-Kandidat Menderes veröffentlicht Debüt-Album

qDeutschland

Magische Momente sind nun auch in der dritten Casting-Folge der 20. DSDS-Staffel zu erwarten. Als Versuchskaninchen hat sich Schilan Ahmad Jury-Mitglied Pietro Lombardi ausgesucht, den sie mit einem Kartentrick beeindrucken möchte. „Du musst mir jetzt helfen: Ich will deine Gedanken lesen!“, spannt sie den DSDS-Gewinner von 2011 auf die Folter.

Ob Schilan Ahmad die DSDS-Jury auch mit ihrem musikalischen Talent in den Bann ziehen konnte, oder ob es sich dabei nur um einen faulen Zauber handelte, ist am Samstag (21. Januar) ab 20.15 Uhr bei RTL und bereits vorab bei RTL+ zu sehen.