Generalversammlung

SV Ringingen ernennt Roland Füller zum Ehrenmitglied

Ringingen / Lesedauer: 3 min

Generalversammlung und Jahresfeier zeigen, wie groß und aktiv der Sportverein ist
Veröffentlicht:09.03.2020, 20:22

Von:
Artikel teilen:

Auf ein ereignisreiches Jahr hat der SV Ringingen bei seiner Generalversammlung am Samstagabend zurückgeblickt. Diese war wiederum in eine abwechslungsreiche Jahresfeier eingebettet. Die Versammlung machte deutlich, dass dieser Verein sehr groß und sehr aktiv ist. Zum Ehrenmitglied wurde Roland Füller ernannt.

Der Abend begann mit einer kleinen Tanzvorführung der Gruppe „Dance-Kids“, die den rund 200 Besuchern zeigten, dass sie gut trainiert sind und viel Spaß an der Bewegung haben. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Christian Höcker berichtete dessen Vorstandskollege Reiner Bertsch ausführlich und humorvoll über die Aktivitäten des 1000 Mitglieder starken Sportvereins. „Alle Veranstaltungen im letzten Jahr waren so gut, dass sie nur gelobt werden können“, sagte er. In diesem Zusammenhang dankte er auch der Stadt und der Gemeinde für deren Unterstützung.

Bertsch dankte außerdem dem Musikverein Ringingen für die bewährte Bewirtung bei der Jahresfeier und die seit 40 Jahren bestehende gute Zusammenarbeit. Auch bedankte er sich bei Vereinsheim-Wirtin Gaby Roth für das gute Speisenangebot an diesem Abend. Ein Sonderlob für das Darts-Turnier erhielten die Jugendfußballer „Bauwagen-Ringa“.

Nach dem ausführlichen Bericht der Kassiererin Waltraud Höcker bescheinigten ihr die Kassenprüfer Bernd Pfuhler und Stefan Schwenk eine „lückenlos und perfekt geführte Kasse“. Danach lobte Ortsvorsteher Georg Mack die professionell vorgetragenen Berichte und auch den Verein und nahm mit den Anwesenden die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft vor.

Bei den Wahlen fungierte der Vorsitzende des Musikvereins, Joachim Trapp, als Wahlleiter. In ihren Ämtern bestätigt wurden der Vorsitzende Christian Höcker und Schriftführerin Sabine Bicheler. Ebenso wiedergewählt wurden die fünf Ausschussmitglieder Jochen Stöferle, Patrick Kress, Michele De Veer, Luise Gaßner und David Braunsteffer. Auch die zwei Kassenprüfer haben für die nächsten zwei Jahre wieder ihren Job übernommen.

Nach der Pause folgten die Ehrungen. 16 Personen wurden für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt: Benedikta Bitzenbauer, Gisela Bopp, Ida Braun, Alfred Engst, Ernst Haug, Sibylle Knittel, Elfriede Leichtle, Agathe Leitner, Anja Mühlberg, Timo Müller, Inge Pucelj, Erich Renz, Hildegard Schmuck, Ulrike Seibert, Martina Stöferle-Mack, Anita Tietz. Für 40 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden Erna Bloching, Georg Braunsteffer, Klaus Braunsteffer, Zita Fiesel, Toni Füller, Hans-Peter Großmann, Hartmut Jankowski, Brigitte Klinkert, Ernfried Klinkert, Beate Muth, Elisabeth Nothelfer, Achim Ott, Bernd Pfuhler, Monika Sailer, Reinhild Schifner-Großmann, Stefan Schwenk, Burga Wanner, Evi Wieder. Für 50 Jahre geehrt wurden Rudolf Ihle, Günther Knoch, Martin Ott, Georg Schmid, Stefan Wanner und für 60 Jahre Eugen Mack, Franz Mack, Josef Schaible.

Es folgten zwei weitere Ehrungen: zum Einen von Silvia Jurrat für ihre sechsjährige Tätigkeit im Hauptausschuss und zum Anderen – als Höhepunkt – von Roland Füller. Er wurde Ehrenmitglied, weil er viele Jahre immer wichtige Aufgaben übernommen hatte. Wie er selbst sagte, hatte er zum Glück auch eine Helferin – und zwar seine Frau.